Unfälle mit Tieren (Teil 1): das kann dir passieren!

Jeder von uns kennt es: den Tierfriedhof auf der Windschutzscheibe eines Autos. Bist du im Sommer auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs, wirst du zwangsläufig zum Insekten-Mörder. Doch diese kleinen Zwischenfälle kümmern dich nicht wirklich, Insekten hinterlassen außer Dreck keinen wirklichen Schaden an deinem Auto. Wirklich kritisch wird es, wenn größere Tiere ins Spiel kommen. Deshalb machen wir dich heute darauf aufmerksam, welche Unfälle mit Tieren dir durchaus drohen können und wer in solchen Fällen für entstandene Schäden haftet:

Unfälle mit Tieren – Ausweichen oder nicht?

Wildunfall

Richtig spannend wird es bei der Frage der Schuld. Grundsätzlich darfst du als Autofahrer nur so schnell fahren, dass du jederzeit in der Lage bist zu reagieren und bei Gefahren anzuhalten. Rennt ein Tier auf die Fahrbahn, hast du meist nur sehr kurze Zeit zu reagieren. Binnen Sekunden gilt es eine Entscheidung zu treffen und alle Möglichkeiten abzuwägen: einfach draufhalten und das Tier überfahren? Bremsen und damit auch den Hintermann in Gefahr bringen? Oder gar versuchen auszuweichen?
Grundsätzlich gilt: Menschenleben geht vor Tierleben. Tierfreunde haben es deswegen in einigen Fällen als Autofahrer nicht leicht. Eine Vollbremsung für Hase oder Eichhörnchen ist deshalb nur drin, wenn kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wird. Löst du durch ein riskantes Ausweichmanöver einen Unfall aus, um einem Igel das Leben zu retten, haftest du im Normalfall allein für den entstandenen Schaden.
Von Autofahrern wird in vielen Fällen erwartet, das Tier gnadenlos zu überfahren. Besonders Kleintiere haben im Straßenverkehr schlechte Chancen. Besonders dramatisch wird es bei Unfällen mit Haustieren. Selbst Katzen und kleine Hunde sind von dieser Regelung betroffen. So schlimm es klingt: der Gesetzgeber verlangt eher Nachbars Katze zu überfahren, als auszuweichen und einen Unfall zu provozieren. Furchtbar, oder? Erst bei größeren Tieren, die für den Fahrer bei Kollision eine Gefahr darstellen, ist Ausweichen erlaubt.

Unfälle mit Tieren – wer haftet für den Schaden?

Bist du mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und rast zum Beispiel in eine Herde Schafe, die die Straße kreuzen, musst du selbst für den entstandenen Schaden haften. Doch auch der umgekehrte Fall ist möglich: hast du bereits angehalten und es entsteht trotzdem durch ein Tier ein Schaden an deinem Auto, greift die Tierhaftpflichtversicherung des Halters.
Bei Unfällen mit Wildtieren sieht das Ganze schon wieder anders aus. Hier gibt es niemanden, der für das Tier verantwortlich ist und daher haftbar gemacht werden könnte.
Unfälle mit Tieren passieren leider sehr oft und lassen sich manchmal selbst bei größter Vorsicht nicht vermeiden. Kollidierst du mit einem Tier, gilt es, sich zumindest um das verletzte Tier zu kümmern. Lass es nicht einfach auf der Straße liegen und jämmerlich verenden. Ein wirklich bewegendes und aufrüttelndes Video zu diesem Thema stellt der Tiernotruf:

In unserem nächsten Beitrag widmen wir uns der Frage, was bei Unfällen mit Wildtieren zu tun ist. Einen weiteren Beitrag widmen wir dem Thema Unfällen mit Haustieren. Außerdem steigen wir noch tiefer in das Thema ein, was nach dem Unfall mit dem betroffenen Tier zu tun ist. Bis dahin: tierfreie Fahrt!



Aktuelle Kommentare

  1. frank sagt:

    Ich habe mit allen Tieren versichert.
    Leider sehe ich jeden Tag viele Wild Unfälle Tage lang liegen (Klein Tiere), soll heißen das arme Tier wird platt gewalzt oder aber die Krähen sollen den Rest verzehren.
    Traurig das noch nicht mal der Straßendienst / Stecken Kontrolle dies an die Seite liegt.
    Vor vielen Jahren waren wir mal in einem Wild Unfall beteiligt, Auto hatte nichts, aber wir haben den zuständigen Förster informiert, der hat dann den Rest erledigt.
    Ansonsten Polizei einschalten.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Flecken checken (Teil 2): Kühlflüssigkeit, Scheibenwasch- ...

Du hast Flecken unter deinem Auto und weißt nicht, was es ist und was zu tun ist? Keine Sorge! Bereits in haben wir dir ...

HAZET Porsche Racing Tool Line: jetzt neu bei ATP!

Du bist ein Motorsport-Fan und schraubst auch gerne mal selbst an deinem Auto? Dann haben wir jetzt was für dich! Bei ...

© 2019 ATP Auto-Teile-Pöllath Handels GmbH | All rights reserved.