Stinkige Klimaanlage: Ursachen für Gerüche aus der Klimaanlage!

Vor allem bei brüllender Hitze in den Sommermonaten ist die Klimaanlage für uns Autofahrer oft der beste Freund und nicht mehr wegzudenken. Unangenehm wird es allerdings, wenn nicht nur kühle Luft, sondern aufdringliche Gerüche in den Innenraum strömen. Tipps, wie du deine Klimaanlage selbst reinigen und desinfizieren kannst, haben wir bereits in einem anderen Beitrag gegeben. Wo die Ursachen für eine stinkende Klimaanlage liegen und was du vorbeugend tun kannst, erfährst du hier:

Stinkige Klimaanlage – Ursachen und Maßnahmen

Die Ursache für unangenehme Gerüche findet sich meist im Verdampfer deiner Klimaanlage. In der feuchten Umgebung fühlen sich Bakterien und Schimmelpilze besonders wohl. Über die Lüftung können so auch Krankheitserreger im gesamten Auto verteilt werden. Um Einiges ernster als der Gestank ist also das Gesundheitsrisiko für dich und deine Mitfahrer. Deshalb ist die regelmäßige Wartung deiner Klimaanlage auch so wichtig, und zwar vom Kompressor bis hin zum Kondensator, dem Verdampfer und Expansionsventil. Idealerweise sollte die Wartung im Frühjahr, noch vor der Sommerzeit durchgeführt werden.

Pollenfilter wechselnTipps gegen Gerüche aus der Klimaanlage

Ein paar einfache Tricks helfen dir aber dabei, den Gestank gar nicht erst entstehen zu lassen:

  • Schalte die Klimaanlage ein paar Minuten vor Fahrtende immer komplett aus. Durch den Fahrtwind wird die feuchte Luft in der Anlage abgetrocknet, Pilze und Bakterien finden so keinen Nährboden.
  • Die Feuchtigkeit wirst du auch los, indem du ganz einfach die Heizung aufdrehst.
  • Auch im Winter solltest du die Klimaanlage hin und wieder mal einschalten, so verhinderst du
  • Wasserkühlergammeliges Kühlmittel.
  • Das Kühlmittel solltest du außerdem regelmäßig checken und gegebenenfalls austauschen. Das gilt ebenso für den Innenraumfilter der Anlage.

Tipp: Wie du das Kühlmittel wechselst und dein Kühlsystem entlüftest, findest du hier. Wie du den Innenraumfilter selbst wechselst, verraten wir dir hier.

Zum Schluss ist noch Folgendes interessant: Statistiken belegen, dass Klimaanlagen für mehr Sicherheit sorgen. Denn mit zunehmender Innenraumtemperatur nimmt die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers ab und das Unfallrisiko steigt deutlich an.
Also Vorbeugen und immer einen kühlen Kopf bewahren! Beim nächsten Mal zeigen wir dir, wie man ganz einfach eine Anhängerkupplung nachrüstet. Bis dahin: Gute Fahrt!

Dein ATP-Team



Aktuelle Kommentare

  1. Klimanutzer sagt:

    >>Auf jeden Fall sollte die Klimaanlage nur genutzt werden, wenn es wirklich nötig ist. So sammelt sich weniger Feuchtigkeit in der Anlage<<

    Das sehe ich ganz anders.
    Ich nutze ja auch nicht meinen Staubsauge nur, wenn es wirklich nötig ist, damit der Beutel/Auffangbehälter nicht voll wird. Dafür ist das Tel doch da.

    Die Klimaanlage hält mir meinen Innenraum bei Schmuddelwetter trocken. Also läuft das Ding auch im Winter.
    Ich führe jedes Jahr eine Desifektion durch (Sprühdose Ozon zwischen 5 und 10 €). Dann noch einen neuen Innenraumfilter und alles ist super.

  2. Sandra Kaiser sagt:

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Dass ist ein guter Tipp zur Klimaanlage. In Zukunft werde ich dieses Problem so hoffentlich beseitigen können.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Abgasanlage: so funktioniert die Regelung der Abgase!

Ein modernes Fahrzeug besteht aus unzähligen Teilen. Dabei hat jede noch so kleine Schraube eine ganz besondere Aufgabe zu erfüllen. Damit dein Auto richtig ...

Ölfilter: warum und wann sollte er gewechselt werden?

Wir haben dir in unserem letzten Beitrag bereits die beantwortet. Heute geht es um ein Teil, das in enger Verbindung zum Motoröl steht: der

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.