6 Sep 2021 Autowissen
autowaschen_sonntag

Ist Autowaschen sonntags erlaubt? Alle Infos

Jeder Arbeitnehmer kennt das Problem: Meist hat man unter der Woche keine Zeit, der Samstag ist auch schon verplant – Da bietet sich doch das Autowaschen am Sonntag an. Aber ist das überhaupt erlaubt? Schließlich gilt der Sonntag als Ruhetag. Die Antwort auf diese Frage und, was Du sonst noch beim Autowaschen beachten musst – all das erfährst Du natürlich von uns. Bereit? Let’s go!

Ist Autowaschen am Sonntag erlaubt?

Wer sich fragt, ob das Autowaschen am Sonntag erlaubt ist, tut das völlig zurecht. Denn: In Deutschland gilt der Sonntag als Ruhetag – das sagt Art. 140 im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland:

„Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt.“

Das bedeutet im Klartext:

  • Sonntags darf nicht gearbeitet werden (eine Ausnahmeregelung gilt für manche Branchen).
  • Die Sonntagsruhe darf nicht durch Lärm beeinträchtigt werden.
    • Man darf also nicht bohren, zu laut Musik hören… Du weißt jetzt wahrscheinlich bereits, worauf wir hinauswollen.
waschanlage_sonntags_geoeffnet
Ob (SB-)Waschanlagen sonntags geöffnet haben, entscheiden die einzelnen Bundesländer.

Aber was sagt das jetzt über die Autowäsche am Sonntag aus? Auch auf diese Frage haben wir die Antwort parat:

  • Bundesländer dürfen selbst bestimmen, ob sie das Autowaschen sonntags erlauben.

Wie genau es in den einzelnen Bundesländern geregelt ist – das verraten wir Dir jetzt.

Autowaschen sonntags – Regelungen der Bundesländer

Wir haben bereits angedeutet, dass das Autowaschen am Sonntag in manchen Bundesländern erlaubt ist – und in anderen nicht. Manche haben es sogar so geregelt, dass die Kommunen selbst entscheiden dürfen, wie es konkret gehandhabt wird. Wie es in Deinem Bundesland aussieht, kannst Du folgender Tabelle entnehmen:

Autowäsche sonntags verboten Autowaschen sonntags erlaubt Entscheidung bei Kommunalbehörden.
Baden-Württemberg Brandenburg Bayern
Berlin Hamburg Hessen
Bremen Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen Sachsen
Nordrhein-Westfalen Sachsen-Anhalt
Rheinland-Pfalz Schleswig-Holstein
Saarland Thüringen

Falls Du also in Bayern oder Hessen wohnst, solltest Du Dich bei Deiner Kommune bzw. Gemeinde vorab informieren, ob das Autowaschen sonntags erlaubt ist.

Profi-Tipp: Im Normalfall reicht die Nachfrage via E-Mail aus. Das hat übrigens einen großen Vorteil: Sollte es zu einem Streitfall kommen, kannst Du Dich dann darauf stützen, da Du die Zusage schriftlich hast.

Weil es von den Bundesländern abhängig ist, ob Waschanlagen am Sonntag geöffnet sind (oder eben nicht), denkst Du Dir bestimmt: Na dann wasch ich mein Auto eben zu Hause. Aber so einfach ist es leider nicht. Wir erklären Dir, warum das so ist. Bereit? Dann machen wir direkt weiter!

Alternative: Autowaschen zu Hause – erlaubt oder nicht?

Auf diese Frage gibt es leider keine eindeutige Antwort. Generell kann man sagen, dass es wieder vom Wohnort abhängig ist, ob man zu Hause das Auto waschen darf oder nicht. Ein allgemeines Verbot, das Auto auf dem Privatgelände zu waschen, gibt es allerdings nicht. Auch hier gilt wieder:

  • Frage am besten vorher per Email nach, wie es in Deiner Region geregelt ist.
  • Außerdem ist in Wasserschutzgebieten die Autowäsche per Hand grundsätzlich verboten.
auto_waschen_zu_hause
Das Auto per Hand zu Hause waschen? Geht leider nicht überall.

Warum das so ist? Das ist ganz einfach mit einem Wort erklärt: Umweltschutz. Laut §48 WHG, muss das Grundwasser vor schädlichen Einflüssen geschützt werden. Was das mit dem Autowaschen zu tun hat? Hier ist die Antwort:

  • Durch die Handwäsche des Autos auf Privatgrund können umweltschädliche Stoffe wie Shampoo, Seife und Co. in das Grundwasser gelangen.
  • Selbst wenn Du Dein Auto nur mit Wasser waschen möchtest, wird folgendermaßen argumentiert:
    • Dadurch können Öl- oder Teerrückstände vom Auto gelöst werden und so ins Grundwasser gespült werden.
Tipp: Wie Du Altöl richtig entsorgen kannst, das erfährst Du mit nur einem Klick!

Da es allerdings nicht komplett verboten ist, ist die Autowäsche zu Hause unter gewissen Umständen erlaubt. Welche das sind? Das verraten wir Dir jetzt:

Autowaschen zu Hause – das ist erlaubt

Grundsätzlich ist alles erlaubt, was keine schädlichen Stoffe ins Grundwasser gelangen lässt. Das wäre zum Beispiel:

Unter bestimmten Voraussetzungen, darfst Du Dein Auto aber auch zu Hause waschen: Du musst durch einen versiegelten Untergrund sicherstellen, dass das Wasser komplett in die Kanalisation abfließt.

Wichtig: Auch hier gibt es wieder lokale Unterschiede. In manchen Kommunen und Gemeinden darf durch Reiniger und Öl verunreinigtes Wasser nicht in die Kanalisation geführt werden. In diesem Fall ist dann ein besonderer Abfluss mit Ölabscheider nötig. Mehr zum Thema Altöl entsorgen erfährst Du in einem separaten Beitrag.

Ein schlaues Köpfchen mag jetzt denken: Dann wasche ich mein Auto eben auf der Straße – aber das ist leider auch nicht so einfach.

Auto waschen auf der Straße

Eine Straße erfüllt zwar die Voraussetzungen, um das Auto dort waschen zu können, allerdings gibt es hier auch Regeln zu beachten:

  • In vielen Gemeinden und Kommunen gilt nämlich: Straßen dürfen nicht zweckentfremdet werden.
Tipp: Wenn Du also trotzdem Dein Auto sorgfältig per Hand waschen möchtest, solltest Du auf einen dafür vorgesehen Waschplatz ausweichen. Genau dafür gibt es sie ja auch – die SB-Waschanlagen!

Du denkst es Dir wahrscheinlich schon: Wo es Verbote gibt, sind Strafen nicht weit – und da hast Du völlig recht! Als Nächstes verraten wir Dir, welche Strafen auf Dich zukommen, wenn Du gegen diese Vorschriften verstößt. Bist Du bereit? Dann geht’s sofort weiter!

Auto waschen: Strafen bei Verstößen

Je nachdem, gegen welches Verbot Du verstößt, kommen natürlich auch andere Strafen auf Dich zu. Wie auch im Rest dieses Beitrags gibt es hier jedoch regionale Unterschiede. Welche Strafen auf Dich zukommen, hängt vom jeweiligen Bundesland ab:

  • Wenn Du giftige oder wassergefährdende Stoffe in das Grundwasser bringst, musst Du mit einem Bußgeld von 25 € – 100.000 € rechnen.
  • Verstößt Du gegen die Vorschrift der Sonntagsruhe, können auch bis zu 50.000 € Bußgeld auf Dich zukommen.
sonntags_auto_waschen
Das Auto zu Hause im Garten waschen: Hier kommen sicherlich Strafen auf Dich zu.

Wie Du siehst, kann das Autowaschen sehr teuer werden, wenn man sich nicht an die gesetzlichen Regelungen hält. Deswegen raten wir Dir: Informiere Dich bereits im Vorfeld darüber, was in Deiner Region erlaubt ist – und was nicht. Dadurch kannst Du Dir teure Strafen sparen und das Geld besser investieren.

Gut zu wissen: Tipps und Tricks für eine gelungene Fahrzeugaufbereitung haben wir für Dich auch parat – samt Innenraumreinigung und Außenreinigung versteht sich. Möchtest Du Dein Auto polieren, lassen wir Dich selbstverständlich auch nicht im Stich: Klicke dafür einfach auf den entsprechenden Link.

Das war nun aber genug von uns. Wie sieht es denn mit Dir aus? Wäschst Du Dein Auto lieber selbst oder gehst Du dafür in eine Waschanlage? Oder doch lieber ein Mix aus beidem mit der SB-Waschanlage? Und wie sieht es in Deinem Wohnort aus? Darfst Du Dein Auto sonntags waschen? Erzähl es uns doch gerne in den Kommentaren! Wir sind gespannt.

Alex von ATP

Rate this post

BELIEBTE BEITRÄGE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare sehen