19 Apr 2016 Produktvergleich
Autofilter |

Autofilter für Anfänger: welche Arten von Filtern gibt es?

Kaffeefilter, Grafikfilter, Ölfilter…Filter gibt es wirklich für alles und in jeder Lebenslage. Ob im Alltag beim Kaffee oder Tee machen, ob im Beruf oder als Hobby beim Bilder bearbeiten oder beim Autofahren: überall begegnen dir Filter in deinem Leben. Manchmal bekommst du das gar nicht so direkt mit. Wusstest du, dass es auch ein paar Filter in deinem Auto gibt? Na klar! Bestimmt kennst du den ein oder anderen schon. Vielleicht aber nicht alle. Sie erfüllen zahlreiche Aufgaben: ähnlich wie ein Sieb halten sie Feststoffe zurück, die nicht in den Flüssigkeits- oder Luftstrom geraten dürfen. Neugierig geworden, was es da so alles gibt?  Dann verraten wir dir jetzt, welche Filterarten in deinem Fahrzeug versteckt sind:

Der Innenraumfilter – frische Luft

Innenraumfilter ganz

Innenraumfilter Detail Gerade jetzt geht es für viele von uns wieder los: die Nase läuft, die Augen sind verquollen und der Hals ist kratzig. Pollen! Um dir eine pollenfreie Fahrt zu garantieren, arbeitet dein Innenraumfilter für dich. Doch nicht nur Pollen, auch Schmutzpartikeln, Staub, Ruß, Stickstoff, Kohlenwasserstoff oder Schwefeldioxide – all dieser Kram schwirrt in unserer Luft herum. Besonders die Schadstoffkonzentration im Straßenbereich hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Du meinst, du wärst in deinem Auto vor all der schlechten Luft sicher? Leider falsch gedacht! Die Belastung im Wageninneren kann sogar deutlich höher sein. Der Grund dafür ist ganz einfach: durch das Gebläse der Frischluftzufuhr oder der Klimaanlage, wird die verunreinigte Luft in dein Auto gesaugt und im Innenraum verteilt.

Doch zum Glück hast du mit deinem Innenraumfilter einen guten Freund, der für reine Luft sorgt. Seine Aufgabe liegt also kurz gesagt darin, Schadstoffe aus der Umgebungsluft zu filtern und dadurch den Innenraum deines Autos mit frischer Luft zu versorgen.

Der Luftfilter – sauberer Motor

Luftfilter ganz Luftfilter Nicht nur in deinem Innenraum brauchst du frische Luft, um eine angenehme Fahrt zu haben. Auch der Motor saugt Luft an. Diese ist natürlich ebenso mit Schmutz- und Staubpartikeln belastet. Wie dreckig die Luft ist, ist dabei abhängig von der Jahreszeit, der Witterung, der Beschaffenheit des Straßenbelags und der Umgebung. Würde die verschmutzte Luft direkt in den Motor gelangen, würden sich sehr schnell Verschleißerscheinungen bemerkbar machen. Denn Staub und Dreck wirken wie Schmirgelpapier.

Um diesen Belastungen entgegenzuwirken, greift hier der Luftfilter ins Geschehen ein. Er gehört zu den wesentlichen Bestandteilen eines Verbrennungsmotors. Sein Aufgabengebiet liegt also zusammenfassend darin, die vom Motor angesaugte Luft zu reinigen. Dadurch wird ein optimaler Verbrennungsprozess gewährleistet und dein Motor, sowie nachgelagerte Motorteile werden vor Abnützung geschützt.

Der Kraftstofffilter – starker Treibstoff

Kraftstofffilter

Neben dem Luftfilter arbeiten Verbrennungsmotoren noch zusätzlich mit dem Kraftstofffilter. Denn für eine gute Fahrt bedarf es nicht nur sauberer Luft. Natürlich muss auch der antreibende Kraftstoff frei von Schmutz sein. Besonders in Westeuropa sind hohe Kraftstoffqualitäten mittlerweile Standard. Trotzdem kannst du nie komplett ausschließen, dass Schmutzpartikel oder Wasser in deinen Tank gelangen. Auch hier würden Schmutzpartikel zu Verschleiß führen, indem sie beispielsweise die teils sehr kleinen Bohrungen im Kraftstoffaufbereitungssystem verstopfen. Wasser kann zu Korrosion führen, was im schlimmsten Fall deinen Motor zum Stillstand bringt.

Jetzt kommt also dein Kraftstofffilter ins Spiel. Er sorgt unter dem Strich dafür, dass Schmutz und Wasser aus dem Treibstoff entfernt werden. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zur Betriebssicherheit deines Motors.

Der Ölfilter – gereinigtes Öl

Produktempfehlung Öl Ölfilter

Jetzt kennst du schon zwei Filter, mit denen dein Motor zusammenarbeitet – nämlich Luft- und Kraftstofffilter. Du hast noch nicht genug? Gut, dann legen wir noch einen oben drauf: den Ölfilter. Auch er kommt bei modernen Verbrennungsmotoren zum Einsatz. Um ausgezeichnete Leistungen zu vollbringen, muss dein Motor gut geschmiert werden. Dabei spielt nicht nur ein erstklassiges Motoröl eine wichtige Rolle. Es muss außerdem absolut sauber sein. Beim Verbrennungsvorgang können Schmutzpartikeln, Ruß oder Verbrennungsrückstände ins Öl gelangen. Dadurch wird es nicht nur dreckig, sondern auch verdickt. Eine einwandfreie Ölversorgung des Motors wäre nicht mehr möglich. Außerdem würde sich dein Kraftstoffverbrauch erhöhen und – wie immer – Verschleißerscheinungen würden vorzeitig in Erscheinung treten. Im schlimmsten Fall droht sogar ein Motorschaden.

Ein Glück, dass es den Ölfilter gibt. Der sorgt kurz und gut für sauberes Öl und dadurch für eine und tadellose Motorleistung. Darüber hinaus beugt der Ölfilter auch noch teuren Schäden vor.

Mit diesen vier Filtersystemen ist dein Auto optimal ausgestattet. Du wirst mit frischer Luft versorgt und kannst frei durchatmen. Dein Motor wird ebenso mit sauberer Luft, starken Kraftstoff und gereinigtem Öl zu Höchstleistungen angetrieben. Dank sei den spitzen Filtern!

Du brauchst mal wieder neue Filter in deinem Auto? Besorg dir am besten gleich ein paar neue Filter und in unseren nächsten Beiträgen zeigen wir dir, wie du sie auch gleich selbst wechseln kannst. Bis dahin: gut gefilterte Fahrt!

4.8/5 - (6 votes)

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Kommentare

  1. Ich bin wenn es um Autos geht total unwissend, aber bin immer interessiert daran etwas neues zu lernen. Bei meinem Auto wurde in der Werkstatt letztens der Luftfilter gewechselt und ich habe mich gefragt, wozu dieser dient. Interessant, dass der Motor auch Luft saugt und der Filter dazu da ist, diesen vor Schmutz und Dreck zu schützen.

    1. Guten Morgen Lisa 🙂
      Es freut uns, dass Dir der Beitrag gefällt! Wenn Du Dir noch mehr Wissen zu Autos aneignen möchtest – sei es generelles Autowissen, Do-It-Yourself oder auch Autonews – legen wir Dir auch unsere anderen Artikel ans Herz. Schau doch mal rein! 😊
      Schöne Grüße
      Alex von ATP

  2. Ich muss neue Autofilter kaufen und recherchiere gerade, welche Filter ich genau benötige. Mir war gar nicht bewusst, dass in einem Auto so viele unterschiedliche Filter verwendet werden. Besonders interessant finde ich dabei den Luftfilter, da dieser die angesaugte Luft von Schmutz- und Staubpartikeln reinigt. Ich suche mir gleich mal meinen passenden Filtern heraus, vielen Dank für die Infos.

    1. Guten Morgen Paul,
      vielen Dank für Dein positives Feedback! Wir freuen uns, dass Dir der Beitrag gefällt. Falls Du selbst den Luftfilter wechseln möchtest, haben wir auch dazu hilfreiche Infos parat – inklusive Tipps und Tricks. Schau doch mal rein und erzähl uns dann gerne, wie der Wechsel gelaufen ist 🙂
      Schöne Grüße
      Alex von ATP

  3. Ich habe nie daran gedacht, wie wichtig der Ölfilter ist. Ich muss mein Motor reparieren, weil den Filter nicht so gut funktioniert hat. Daher lese ich gerne zum Thema, um alles über Autofilter zu erfahren. Danke für den Beitrag, sehr informativ!

  4. Danke für die Zusammenfassung. Spannend für Leute wie mich, die sich nicht wirklich auskennen. Jetzt kenn ich zumindest die unterschiedlichen Filter und weiß, wofür sie da sind.
    Werde mir auch andere Beiträge auf dieser Seite anschauen. Man lernt nie aus!