Spur einstellen – was genau das heißt, was es kostet. Hier gibt’s die Infos!

Was bedeutet Spur? Woran erkenne ich, dass bei meinem Auto die Spur falsch eingestellt ist?
Was kostet es, die Spur einstellen zu lassen?  Und kann ich das selber machen?

Hier gibt’s die Infos.

Was genau ist die Spur beim Auto?

Bei der Spur beschreibt die Stellung der Räder einer Achse zueinander. Wenn die Reifen einer Achse komplett parallel zur Längsachse des Autos stehen, ist die Spur Null. Stehen sie leicht nach innen, so dass sie aufeinander zuliefen, wären sie nicht an der Achse befestigt, dann handelt es sich um eine Vorspur. Beim gegenteiligen Phänomen, die Reifen stehen leicht nach außen und würden voneinander wegfahren, wären sie nicht befestigt, spricht man von einer Nachspur.

Hat ein Auto normalerweise Spur Null?

Das heißt aber nicht unbedingt, dass der optimale Reifenstand Spur Null ist – ganz im Gegenteil. Die meisten Autos haben entweder eine Vor- oder Nachspur. Autos mit Heckantrieb haben eine leichte Vorspur, die mit Frontantrieb eine leichte Nachspur. Diese Einstellung, beabsichtigt und eingestellt durch den Fahrzeughersteller, hilft, den Fahrkräften entgegenzuwirken. Wenn Autos mit Heckantrieb anfahren, werden die Räder der Vorderachse auseinandergedrückt, weswegen eine leicht eingestellte Vorspur, also Räder nach innen, dem entgegenwirken kann. Bei Autos mit Frontantrieb werden die Räder beim Anfahren leicht nach innen gezogen; hier hilft also eine leicht voreingestellte Nachspur. Die fahrzeugspezifischen Werte kann man beim Hersteller erfragen.

Woran merke ich, dass die Spur verstellt ist?

Wenn deine Nachspur oder Vorspur verstellt ist, merkst du das meist zuerst daran, dass dein Lenkrad, obwohl du geradeaus fährst, nicht zentriert steht. Wenn du länger mit verzogener Spur fährst, erkennt man das zudem noch relativ bald an den Reifen, bzw. einem ungleichmäßigen Reifenabrieb. Sind die Außenkanten des Reifen stärker abgefahren, bedeutet das eine zu große Vorspur, und innerer Reifenabrieb eine zu große Nachspur.
Außerdem bemerkst du ein verändertes Fahrverhalten, vor allem, dass dein Auto nach links bzw. rechts zu ziehen scheint. Darüber hinaus kehrt das Lenkrad nach dem Abbiegen nicht mehr leicht in seine Ursprungsposition zurück.
Wichtig ist zu wissen, dass eine defekte Spur oft ein Symptom und ein Resultat eines größeren Defekt, z.B. Verschleiß am Querlenker oder der Spurstange, ist.
Wenn du also eines der oberen Symptome bemerkt, schnell zur Werkstatt deines Vertrauens.

Wann sollte ich die Spur einstellen lassen?

Es gibt keine regelmäßigen Intervalle, in denen man die Spur einstellen und die Achsen vermessen lassen muss. Es gibt den Tipp, bei jedem Reifenwechsel die Spur einstellen und die Achse vermessen zu lassen, aber das ist übertrieben, teuer und grenzt an Geldmacherei. Wenn die Werkstatt dies bei einem Reifenwechsel vorschlägt, ohne dass es Anzeichen eines Defekts gibt, ist es vielleicht besser, sich nach einer neuen Werkstatt umzuschauen.
Spätestens bei diesen Symptomen und Gelegenheiten solltest du aber die Spur überprüfen lassen:

  • Deine Reifen sind ungleichmäßig abgefahren
  • Dein Lenkrad steht nicht zentriert beim Geradeausfahren
  • Dein Auto hat einen Rechts- oder Linksdrall
  • Du hattest einen sogenannten Bordsteinrempler, bist mit dem Reifen gegen ein anderes Hindernis gefahren, oder hast ein besonders tiefes Schlagloch zu spät gesehen. Du kennst das, dieses Geräusch, das teuer klingt…
  • Es wurden Reparaturen am Lenk- und Fahrwerksystem vorgenommen

Was kostet es, die Spur einstellen zu lassen?

Wie bei vielen anderen Reparaturen und Dienstleistungen variieren die Preise stark von Fahrzeugtyp zu Fahrzeugtyp, wobei sich die Kosten aus der Überprüfung bzw. Achsvermessung, ca. 30 – 70€, und der anschließenden Justierung, ca. 70 – 140€, zusammensetzen.
Zusätzliche Kosten können anfallen, wenn Ersatzteile, wie z.B. Distanzscheiben, zum Einsatz kommen.

Es lohnt sich immer, Preise zu vergleichen und vorab mit der Werkstatt zu sprechen, und sogar ggf. einen Kostenvoranschlag machen zu lassen.

Kann ich die Spur auch selbst einstellen?

Von einer eigenhändigen, nur mit bloßem Auge vorgenommenen Spurkorrektur raten wir ab. Neben der Genauigkeit, die nur eine professionelle Werkstatt bietet, ist es auch die Tatsache, dass bei der Achsvermessung beim Profi auch Sturz und Spreizung ermittelt und korrigiert werden können, die den Gang zur Werkstatt so wichtig machen.
Es bedarf Profigeräten und Erfahrung um die Spur korrekt einzustellen; etwas, das die heimische Hobbygarage selten hergibt. Auch wenn es etwas Geld kostet, neue Reifen kaufen zu müssen, weil die alten auf Grund einer falsch eingestellten Spur ungleichmäßig abgefahren werden, ist viel teurer.

Was kann ich selber tun?

Auch wenn du nicht selbst die Spur oder den Sturz deines Autos einstellen kannst, so gibt es doch Dinge, die du tun kannst:

  • Kontrolliere regelmäßig deine Reifen um ungleichmäßigen Abrieb frühzeitig zu erkennen.
  • Schone dein Auto und versuche, achs- und reifenschonend zu fahren: Wenn du z.B. auf einen Bordstein fahren musst, fahre vorsichtig und im richtigen Winkel auf. Meide Feldwege und nicht geteerte Straßen, wenn du nicht gerade einen Offroader fährst.

Fazit:

Die Spur eines Autos einstellen zu lassen ist notwendig, um Schäden an den Reifen zu vermeiden, und nicht die Fahrsicherheit nicht zu beeinträchtigen. Kostenmäßig bewegt man sich meist im unteren dreistelligen Bereich. Wenn du aber vorsichtig und mit Umsicht fährst, ist es keine häufig wiederkehrende Ausgabe.
Da nicht nur die Spur, sondern auch der Sturz ermittelt und korrigiert und die Achse vermessen wird, überlässt man sowas am besten den Profis.

Gute Fahrt!
Dein ATP Team



Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Ich packe meinen Koffer(raum): das Auto richtig beladen!

Die Urlaubssaison steht vor der Tür. Die Sonne wartet nur darauf, dich am Strand braten zu dürfen. Also worauf wartest du ...

Werkeln mit Hazet: mit diesem Werkzeughersteller bist du ...

Sommer-Zeit ist auch Auto-Zeit. Du hast Lust dein Auto , es zu oder angefallene ...

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.