10 Jun 2022 Autowissen
spritsparend_fahren_und_Verbrauch_senken

Spritsparend fahren: 10 Spritspartipps!

Um bei den momentan hohen Spritpreisen nicht unnötig viel Geld zu zahlen, solltest Du spritsparend fahren. Doch wodurch lässt sich Kraftstoff einsparen und was macht eine spritsparende Fahrweise aus? Das erfährst Du natürlich von uns! Wir verraten Dir 10 Spritspartipps, damit Du Deinen Geldbeutel und die Umwelt schonen kannst! Bereit? Dann geht’s los!

Spritsparend fahren: So geht’s!

Mit der richtigen Fahrweise kannst Du sehr viel Sprit und somit auch Geld sparen. Gleichzeitig schonst Du übrigens auch noch die Umwelt, da Du nicht nur weniger Benzin oder Diesel verbrauchst, sondern auch weniger Schadstoffe ausstößt. Wir haben für Dich hilfreiche Tipps zum spritsparenden Fahren zusammengestellt:

  • Versuche möglichst vorausschauend zu fahren, damit Du so wenig wie möglich bremsen und erneut anfahren musst.
    • Häufiges Bremsen und Anfahren verbraucht nämlich besonders viel Sprit.
  • Beim Beschleunigen solltest Du früh in den nächsten Gang schalten, um unnötigen Spritverbrauch zu vermeiden.
  • Wenn es geht, solltest Du die Motorbremse nutzen, um spritfahrend zu fahren.
    • Hier setzt dann auch die Schubabschaltung ein und während des Rollens wird kein Kraftstoff verbraucht.
Tipp: Auch wenn es bei Tuning-Fans beliebt ist – wenn Du Deinen Spritverbrauch senken möchtest, solltest Du nicht die Schubabschaltung deaktivieren.
Spritsparend_fahren_durch_fruehes_Schalten
Zum spritsparenden Fahren solltest Du immer möglichst früh in den nächsthöheren Gang schalten.

Wie fährt man spritsparend?

Unnötiges Bremsen und Anfahren vermeiden, früh schalten und die Motorbremse nutzen – das ist noch lange nicht alles! Auch während der Fahrt selbst kannst Du einiges an Sprit sparen. Hierzu ist die richtige Fahrweise ausschlaggebend. Wir haben noch mehr Tipps zum Spritsparen für Dich:

  • Sobald Du die gewünschte Geschwindigkeit erreicht hast, solltest Du den höchstmöglichen Gang benutzen.
    • Dadurch fährst Du niedertourig – also mit einer niedrigen Motordrehzahl und senkst damit Deinen Verbrauch.
Schon gewusst? Je höher die Motordrehzahl, desto höher ist auch Dein Kraftstoffverbrauch. Welche Faktoren den Verbrauch Deines Autos noch beeinflussen können – das erfährst Du mit nur einem Klick!
  • So bequem das Fahren mit Tempomat auch sein mag: Wirklich spritsparend ist dies nur auf ebenen Strecken.
    • Mit eingeschaltetem Tempomat hält das Fahrzeug automatisch eine gewünschte Geschwindigkeit.
    • Fährst Du mit Tempomat beispielsweise bergauf, steigt der Spritverbrauch entsprechend an.
  • Obwohl auf deutschen Autobahnen meistens keine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt, solltest Du die mögliche Höchstgeschwindigkeit Deines Autos nicht ausnutzen.
Gut zu wissen: Ab ca. 70 % der Höchstgeschwindigkeit nimmt der Verbrauch exponentiell zu. Das heißt: Hat Dein Auto eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h, solltest Du nicht schneller als 172 km/h fahren. Das Beschleunigen dauert länger und Du verbrauchst deutlich mehr Kraftstoff.

Spritsparen kannst Du nicht nur beim Fahren, sondern auch mit der richtigen Nutzung Deines Autos. Wie? Auch dazu verraten wir Dir natürlich hilfreiche Tipps! Bereit? Dann geht es direkt weiter!

tempomat_sprit_sparen_nur_auf_ebenen_Strecken
Hilft ein Tempomat beim Spritsparen? Nur auf ebenen Strecken!

Spritsparen durch richtige Nutzung des Autos

  • Wenn möglich, solltest Du Kurzstrecken vermeiden und stattdessen zu Fuß gehen oder auch das Fahrrad nutzen.
  • Deinem Auto und der Umwelt zuliebe solltest Du den Motor nicht unnötig laufen lassen.
    • Das ist mitunter der Grund, weshalb die meisten modernen Fahrzeuge über eine Start-Stopp-Automatik verfügen.
  • Das Ausschalten des Motors an roten Ampeln, Bahnübergängen und Co. wirkt sich also positiv auf Deinen Kontostand und die Umweltbilanz aus.
  • Weil die Klimaanlage ebenfalls einen Teil des Kraftstoffs verbraucht, solltest Du diese nicht unnötig einschalten.
  • Auch die Beladung des Autos hat Einfluss auf den Spritverbrauch – je mehr Gewicht, desto mehr verbraucht Dein Fahrzeug.
    • Beim Post-Urlaubscheck solltest Du also nochmal genau prüfen, ob Du unnötiges Gepäckstück eventuell entbehren kannst.
Tipp: Weil Fahrrad-Dachträger einen höheren Luftwiderstand verursachen, solltest Du Dich zum Spritsparen eher für einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung entscheiden.

Spritsparend fahren – durch regelmäßige Wartung

Eine regelmäßige Inspektion ist, wie Du bestimmt weißt, sowieso wichtig, damit Du überhaupt mit Deinem geliebten Auto fahren kannst. Aber nicht nur das: Ein positiver Effekt ist, dass Du dadurch auch noch Sprit sparen kannst. Wie? Das verraten wir Dir:

  • Einige Defekte an Deinem Fahrzeug beeinflussen den Kraftstoffverbrauch.
  • Lässt Du Dein Auto regelmäßig inspizieren, können die Defekte frühzeitig erkannt werden.
  • So minimierst Du also nicht nur das Risiko für Autounfälle, sondern sorgst auch für eine spritsparende Fahrweise.
Schon gewusst? Es gibt auch Autoreparaturen und Wartungsarbeiten, für die Du kein Autoteile-Profi sein musst. Du kannst zum Beispiel den Reifendruck selbst prüfen und anpassen oder die Scheibenwischer wechseln. Weitere einfache Reparaturen findest Du übrigens in unserer Do-It-Yourself-Rubrik!

So, nun weißt Du, wie Du einfach und effektiv Sprit sparen kannst. Hattest Du bereits diese Tipps und Tricks auf dem Schirm? Legst Du viel Wert auf eine spritsparende Fahrweise oder nimmst Du den erhöhten Kraftstoffverbrauch in Kauf? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar – wie immer sind wir sehr gespannt!

Alex von ATP

Rate this post

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.