Scheibenwischer wechseln: So geht’s!

Bestimmt kennst Du das auch: Verschlissene Scheibenwischer ziehen Schlieren ĂŒber die Windschutzscheibe. Klare Sicht? Fehlanzeige! Abhilfe ist hier gar nicht teuer, und vor allem ganz einfach: ScheibenwischerblĂ€tter wechseln! Im Gegensatz zum kompletten Scheibenwischer, sind die BlĂ€tter schnell ausgetauscht, und Du hast schnell wieder saubere Scheiben. Hier gibt’s die Anleitung fĂŒr den Wechsel, dazu Tipps und Infos rund ums Wischerblatt!

Scheibenwischer wechseln – So findest Du die passenden WischblĂ€tter

Um fĂŒr Dein Auto die passenden Scheibenwischer zu finden, musst Du nur ein paar Eckdaten Deines Fahrzeuges wissen:

  • Hersteller
  • Modell
  • Baujahr

Mit dieser Info gewappnet, gibt es verschiedene Arten, das passende Wischerblatt zu finden:

  • Am bequemsten ist die Auswahl in unserem Online-Shop. Hier kannst Du nach Marke, Modell und Baujahr filtern, oder
  • nach HSN-TSN-Nummer.

Der Fahrzeug-Selektor ĂŒbernimmt das Filtern fĂŒr Dich und liefert Dir die passenden Produkte.

Weitere Möglichkeiten sind:

  • Bei den einzelnen Wischerpackungen steht, fĂŒr welches Autos die Scheibenwischer geeignet sind.
  • Du kannst die LĂ€nge der WischerblĂ€tter selbst nachmessen.
  • Notfalls kannst Du die alten Wischer abnehmen und sie zum Einkauf mitbringen (wenn die GeschĂ€fte wieder geöffnet sind)

Jetzt hast Du die richtigen Scheibenwischer fĂŒr Dein Auto gefunden. Hier gibt’s noch ein paar Tipps, um die besten WischerblĂ€tter zu finden:

  • Vorsicht vor Restposten-BestĂ€nden

Alles-muss-raus- /Restposten-Scheibenwischer o.À. haben meist eine lÀngere Lagerzeit hinter sich. Ihre Haltbarkeit ist meist sehr begrenzt. Der Gummi ist durch die lange Lagerung oft schon sehr trocken. Da wird bald wieder ein Austausch anstehen.

  • Gönn Dir und Deinem Auto Marken-Scheibenwischer

Scheibenwischer unbekannter Hersteller werden meist in geringer StĂŒckzahl hergestellt. Zudem wird die Ware nicht so schnell bewegt, und teils lange gelagert, bevor sie verkauft wird. Auch hier ist das Ergebnis meist ein vertrocknetes Wischerblatt.

  • Kein Scheibenwischer-Vorrat

Scheibenwischer sind wie Obst und GemĂŒse. Am besten sind sie, wenn sie frisch sind! Scheibenwischer, die bereits lange in deiner Hobbywerkstatt auf ihren Einsatz warten, trocknen langsam aus. Du kannst dich trotzdem rechtzeitig nach neuen Wischern umsehen – Faustregel hier: Bei normaler Beanspruchung, solltest Du alle zwei Jahre Deine Scheibenwischer austauschen. Einen Vorrat braucht es aber in der Regel nicht.

 

Scheibenwischerwechsel ganz einfach – das brauchst Du:

Bevor Du Deine Scheibenwischer wechselst, gibt’s hier nochmal eine kurze und hilfreiche Übersicht zu den unterschiedlichen Typen von Scheibenwischern. Es gibt:

  • klassische BĂŒgelscheibenwischer
  • Flachbalkenwischer
  • Hybridwischer

Scheibenwischer mit der klassischen BĂŒgeltechnik sind gĂŒnstiger, leicht zu montieren, aber meist nicht so gut in ihrer Reinigungsleistung. Metall kann zudem bei Minustemperaturen und Eis festfrieren.

Flachbalkenwischer sind teurer, aber sie reinigen meist besser. Zudem sind sie langlebiger als Wischer mit MetallbĂŒgel.

Hybridwischer sind eine Kombination aus BĂŒgel- und Flachwischer. Sie sind lange haltbar, haben eine optimierte Wischleistung, und passen auf fast alle Fahrzeuge.

Unser Tipp: : Sollte Dein Auto die Ă€lteren BĂŒgelwischer haben, Du aber lieber Flachbalkenwischer oder Hybridwischer möchtest, gibt es Adapter. Damit kannst Du auch Flachbalkenwischer oder den Hybridtyp an Deinen Scheibenwischerarmen sicher befestigen. Es gibt auch angepasste Wischer die man wechseln kann, sogenannte Retrofit Flachbalkenwischer. Die kann man auf die vorhandenen Wischerarme montieren.

Und jetzt ohne weitere Umschweife zur Anleitung, wie Du alle drei Scheibenwischerarten wechseln kannst. Bei allen dreien brauchst Du fĂŒr den Wechsel:

  • Einen Satz neue Scheibenwischer
  • Ein Paar alte HandtĂŒcher
Unser Tipp: : Die Scheibenwischer lassen sich leichter wechseln, wenn sie nicht unten an der Motorhaube, sondern in Servicestellung liegen. D.h. mittig auf der Frontschreibe, als wĂ€ren sie mitten im Wischvorgang. Und vergiss nicht, die Heckscheibenwischer auszutauschen – vorausgesetzt natĂŒrlich, Dein Auto hat welche.

Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung fĂŒr den Austausch eines BĂŒgel- Scheibenwischers:Scheibenwischer wechseln: Variante 1

  1. Leg eins der sauberen HandtĂŒcher vor den Scheibenwischern auf die Motorhaube.
  2. Hebe vorsichtig die Scheibenwischerarme von der Windschutzscheibe an.
  3. Dreh die alten Wischer um ca. 90°, zieh sie vorsichtig ab und lege sie genauso, wie sie montiert waren, auf das Handtuch.
  4. Leg ein weiteres Handtuch auf die Frontscheibe, bevor Du die neuen Wischer richtig ausrichtest. Lege darauf die ‚nackten‘ Wischerarme.
  5. Lege die neuen Wischer neben die alten Scheibenwischer -gleiche Richtung und Position wie die alten Wischer. Jetzt weißt Du genau, wie und in welcher Richtung Du die neuen Wischer aufstecken musst.
  6. Hebe die Wischerarme wieder an und hĂ€ng die neuen Wischer genauso auf den Wischerarm ein. DrĂŒck sie an, bis sie eingerastet sind.
  7. Lege die Scheibenwischer wieder auf die Windschutzscheibe. Aber Vorsicht, nicht zurĂŒckschnappen lassen. Der Wischerarm ist gefedert und kann bei schnellem Loslassen die Scheibe oder die Wischer beschĂ€digen!

Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung fĂŒr den Austausch eines Flachbalken- Scheibenwischers (hier fĂŒr die Version mit Halteklammern):

Scheibenwischer wechseln: Variante 2

  1. Leg eins der sauberen HandtĂŒcher vor den Scheibenwischern auf die Motorhaube.
  2. Hebe vorsichtig die Scheibenwischerarme von der Windschutzscheibe an.
  3. Entriegle die Halteklammer am Wischer und hebe diesen an.
  4. Nun kannst Du den Wischer vom Wischerarm abziehen und auf das Handtuch legen
  5. Leg ein weiteres Handtuch auf die Frontscheibe, bevor Du die neuen Wischer richtig ausrichtest. Lege darauf die ‚nackten‘ Wischerarme.
  6. Hebe die Wischerarme wieder an und hĂ€ng die neuen Wischer genauso auf den Wischerarm ein. DrĂŒck sie an und schließe den HaltebĂŒgel bis er fest einrastet.
  7. Lege die Scheibenwischer wieder auf die Windschutzscheibe. Aber Vorsicht, nicht zurĂŒckschnappen lassen. Der Wischerarm ist gefedert und kann bei schnellem Loslassen die Scheibe oder die Wischer beschĂ€digen!

Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung fĂŒr den Austausch eines Hybrid – Scheibenwischers:

  1. Lege, wie bei BĂŒgel- und Flachbalkenwischer-Montage, zuerst ein Handtuch auf die Scheibe, und bring die Scheibenwischerarme in Servicestellung. Das zweite Handtuch kannst du zum Schutz des Lacks auf die Motorhaube direkt vor den Wischern legen.
  2. Einer der Vorteile des Hybrid-Wischers ist seine fast universelle Einsetzbarkeit. Es gibt unzĂ€hlige Adapter-Möglichkeiten – Side Lock, Top Lock, Pinch Tap, Bayonet Lock, Central Lock – um nur einige zu nennen. Demnach entscheidet an diesem Punkt Dein Adapter, wie die Montage weitergeht.
  3. Egal, fĂŒr welchen Adapter Du Dich entschieden hast, am leichtesten geht es, wenn Du Dich am alten Wischer orientierst. Leg den alten Wischer so auf das Handtuch, wie er montiert war.
  4. Richte den neuen Wischer nach Vorlage des alten Wischers aus, und befestige ihn am Wischerarm.
  5. Die Montage ist fertig, wenn der Wischer mit einem Klick einrastet.
  6. Lege die fertig montierten Scheibenwischer wieder auf die Scheibe – nicht zurĂŒckschnalzen lassen! Da kann schnell mal was kaputt gehen.
Unser Tipp: : Bei einigen PKW-Typen mit zwei Frontscheibenwischern, sind die fahrer- und beifahrerseitigen Wischer unterschiedlich lang. Nimm daher vor Montage alle Wischer aus der Packung, und ĂŒberprĂŒfe, wo sie montiert werden mĂŒssen.

So viel kostet der Scheibenwischer-Wechsel in der Werkstatt

Der Wechsel und das Produkt kosten zusammen in der Werkstatt im Schnitt zwischen 50 € und 100 €. Je nach Anschaffungswert der ScheibenwischerblĂ€tter kannst Du bei einer Eigenmontage viel Geld sparen. Bei uns im Shop kannst Du Markenscheibenwischer kaufen – dort findest Du eine große Auswahl von Top-Produkten zu fairen Preisen. Hier gibt es wirklich großes Sparpotential!

Sieben Anzeichen fĂŒr einen kaputten Wischer:

Du solltest die Wischer wechseln, wenn sie Anzeichen von Verschleiß aufweisen, ĂŒber zwei Jahre alt sind, oder sich die Farbmarkierung (soweit vorhanden) Ă€ndert. Verschleißerscheinungen sind z.B.:

  • Quietschen aufgrund einer defekten Wischlippe
  • Schmieren
  • Nur partielles Reinigen der Scheibenn
  • Wischleistung lĂ€sst nach
  • Schlieren
  • Rattern der Wischer
  • ScheibenwischerblĂ€tter sind deutlich verschmutzt/wirken porös
Unser Tipp: Stell aber vorher noch sicher, dass die Scheibenwischer sauber sind und sich keine Fremdkörper darauf befinden. Bei sich sehr langsam bewegenden Scheibenwischer kann es zudem sein, dass Dein Wischmotor nicht mehr die nötige Power hat, um richtig zu putzen.
Ein defekter Scheibenwischer mit nachlassender Wischleistung

Nach dem Scheibenwischer-Wechsel: Scheibenwischerpflege & Reinigung nicht vergessen!

Auch wenn Scheibenwischer wechseln gĂŒnstig ist, kann es eine vermeidbare Ausgabe sein. Mit ein wenig Pflege hast Du Scheibenwischer, die besser reinigen und lĂ€nger halten!

  • Befreie Scheibenwischer nach der AutowĂ€sche von Wachsresten, die von der versiegelnden Wachsbehandlung ĂŒbriggeblieben sind. Sonst gibt es Schlieren auf der Scheibe!
  • Wenn Du Schlierenbildung beobachtest, reinige erstmal Deine Frontscheibe mit einem Glasreiniger. Reinige aber niemals die WischerblĂ€tter damit. Sie sind mit einer speziellen Schicht ĂŒberzogen, die die GleitfĂ€higkeit sicherstellt. Wenn Du diesen Schutz mit Glasreiniger entfernst, ruckelt’s beim Wischen.
  • Verwende fĂŒr die Reinigung der WischerblĂ€tter kein Lösungsmittel. Benutze lieber SpĂŒlmittel oder ein Autoshampoo, das sich mit Gummi vertrĂ€gt.
  • Wenn Du im FrĂŒhjahr und Sommer Deine Scheiben von Insektenresten befreist, reinige auch die WischblĂ€tter. Nimm hierfĂŒr einfach ein feuchtes Tuch, z. B aus Mikrofaser, aber ohne Reiniger.
  • Scheibenwischer ersetzen keinen Eiskratzer und keine Reinigung von Hand. Wenn sich Eis, Schnee, grĂ¶ĂŸere Verschmutzungen o. Ä. auf der Windschutzscheibe befinden, ist es besser, alles von Hand zu reinigen. So wird der Gummi an den WischblĂ€ttern geschont und hĂ€lt lĂ€nger.
  • Wenn grĂ¶ĂŸere Schneelasten mit dem Scheibenwischer entfernt werden, belastet das den Wischermotor. Auf Dauer wird dieser dadurch beschĂ€digt.
  • Stelle Dein Scheibenklar von Winter auf Sommer um – und umgekehrt.

 

Scheibenwischer selber wechseln – Unser Fazit

Scheibenwischer wechseln ist eine Arbeit, die Du auf jeden Fall selbst ĂŒbernehmen kannst. Filtere entweder nach Deinem genauen Fahrzeug-Typ, oder der HSN-TSN-Nummer, die Du Deinem Fahrzeugschein entnehmen kannst. So stellst Du sicher, dass Du die richtigen Scheibenwischer kaufst. Und dabei sparst Du ordentlich Geld!

So, nun sind wir aber gespannt: Welche Scheibenwischer bevorzugst Du? Wie schnell bekommst Du die Montage hin? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Gute Fahrt!

 

Maximilian von ATP



Aktuelle Kommentare

  1. Avatar Hannes Bartschneider sagt:

    Ich muss nun zum ersten Mal neue Scheibenwischer und WischerblĂ€tter kaufen. Mir war gar nicht bewusst, dass diese Teile alle zwei Jahre ausgetauscht werden mĂŒssen. Ich werde in Zukunft mehr darauf achten.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Handy am Steuer: das ist erlaubt, das ist verboten!

Beim Autofahren sollte sich jeder auf die Straße und den Verkehr konzentrieren – fĂŒr die eigene Sicherheit und die Sicherheit Anderer! Und trotzdem fahren ...

Autofahren, Corona, und die Feiertage - hier gibt's alle ...

Ein sehr turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Viele freuen sich jetzt auf ein paar ruhige Tage im Kreise ihrer Liebsten. Wie viele Personen und Haushalte ...

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.