Radlager wechseln: Anleitung zum Wechsel der Radnabe und -lager!

Du kennst das bestimmt: du bist mit dem Auto unterwegs, die Straße ist frei, das heißt volle Fahrt voraus! Natürlich nimmst du da gern auch mal Kurven ein wenig schneller. Doch dabei bemerkst du, dass du nicht mehr ganz optimal auf der Straße liegst. Außerdem hörst du ein klopfendes Geräusch. Da könnte sich dein Radlager melden. Wie du ein defektes Radlager an den typischen Symptomen erkennst, haben wir dir bereits gesagt. Jetzt geht’s an die Reparatur.

Wie immer gilt: Safety first! Radlager sind sicherheitsrelevante Bauteile, die für die reibungslose Rotation der Räder sorgen. Beim Tausch des Radlagers und der Radnabe musst du außerdem auch deine Bremsen entfernen. Hier arbeitest du also mit einigen Komponenten, die ein sicheres Fahren garantieren. Bei jeglicher Unsicherheit, wie du die Lager tauschen kannst also lieber den Fachmann fragen!

Du meinst, du bekommst das hin? Dann legen wir direkt los:

Werkzeuge für den Radlagerwechsel

Je nachdem, ob du Radnabe und -lager gemeinsam oder getrennt voneinander austauschen möchtest, benötigst du evtl. Kfz Spezialwerkzeug. Folgende Werkzeuge solltest du dir bereit legen:

Solltest du eine Hebebühne zur Verfügung haben, wird dir die Arbeit natürlich um Einiges erleichtert. Aber auch mit einem Wagenheber ist der Wechsel des defekten Auto Radlagers machbar.

Bevor wir nun gemeinsam mit dem Wechsel starten, möchten wir dir einige wichtige Fragen vorab beantworten:

Wie lange dauert das Radlager wechseln?

Wichtig dabei ist zu wissen, dass diese Arbeit immer axial ausgeführt werden sollte. Du musst also beide Radlager einer Achse wechseln, da beide denselben Kräften und damit demselben Verschleiß ausgesetzt sind. Ist das eine Lager defekt, ist es also auch das andere. Somit musst du den Austausch mindestens zweimal durchführen, was sich auch auf die Arbeitszeit auswirkt. Je nachdem wie geübt du bist, welches Fahrzeugmodell du fährst und welches Werkzeug dir zur Verfügung steht, dauert der Radlagerwechsel zwischen 45 Minuten und 2 Stunden.

Komplettsatz RadlagerWieviel kostet ein Radlageraustausch?

Die Kosten für den Radlagerwechsel variieren je nach Fahrzeug und Zeitaufwand. Beziehst du die Ersatzteile selbst, beispielweise in unserem Shop, kannst du bares Geld sparen. Einzelne Radlager kosten zwischen 15€ bis 100€, Komplettsätze mit Radnabe schwanken zwischen 70€ – 200€. Vollführst du den Wechsel an deinem Auto selbst, sparst du dir die Werkstattkosten. Das solltest du aber nur tun, wenn du dich wirklich gut auskennst! Ansonsten kommt der Zeitaufwand der Werkstatt, wie auch das verwendete Material zum Preis der Ersatzteile dazu.

Radlager wechseln – Anleitung:

Du bist dir sicher, dass du den Radlagerwechsel selbst durchführen möchtest? Dann legen wir nun gemeinsam los. Hast du alle Werkzeuge bereit, deinen Wagen fachgerecht und vor allem sicher aufgebockt, dann kannst du auch direkt mit dem Austausch der defekten Teile starten. So geht es Schritt für Schritt:

  • Rad abmontieren, hierbei hilft ein Schlagschrauber ungemein
  • Zentralschraube lockern, da du die Antriebswelle lösen musst
  • Bremssattel und –beläge ausbauen

Tipp: Den Bremssattel mit Draht aufhängen, um Schäden an den Schläuchen zu vermeiden!

  • Bremssattelträger abmontieren
  • Bremsscheibe entfernen
  • Stecker des ABS-Sensors abziehen
  • Antriebswelle aus Radnabe ziehen
  • Radnabe und -lager abmontieren

Tipp: Oftmals sind die Bauteile ziemlich festgerostet. Sollte selbst Rostlöser nicht helfen, kannst du der Radnabe mit einem Gleithammer zu Leibe rücken. Hierfür montierst du das Spezielwerkzeug auf der Radnabe und schlägst das Gewicht solange gegen den Anschlag, bis dir das Verschleißteil entgegen kommt.

Nun kannst du entweder eine komplett neue Radnabe inklusive Radlager verbauen, oder aber du presst das festgefressene Lager mithilfe eines Radlagerabziehers aus. Dann kannst du die alte Radnabe weiterhin verwenden, indem du das neue Radlager darin einpresst.

  • ABS Sensor ausbauen und in die neue Radnabe und –lager einfügen
  • Radnabe und Radlager wieder einsetzen und den gesamten Vorgang in umgekehrter Reihenfolge wiederholen

Tipp: Bei dieser Arbeit hast du bereits dir Bremse ausgebaut. Es lohnt sich also, auch gleich Bremsscheibe und –beläge zu erneuern, falls das nötig sein sollte. Eine genaue Anleitung zum Wechseln der Bremse findest du ebenfalls in unserem Blog.

Baust du die gebrauchte Bremse wieder ein, ist es auf jeden Fall lohnenswert, sie ausgiebig zu reinigen. Mit einer Drahtbürste und etwas Bremsenreiniger bringst du deine gebrauchten Bremsteile wieder auf Vordermann!

Mit etwas Erfahrung im Schrauben kannst du diese Reparatur einfach selbst durchführen. Dadurch sparst du dir einiges an Kosten, die für die Fachwerkstatt anfallen würden. Die Kosten sind es allerdings wert, bevor etwas passiert. Also noch einmal: wenn du dir nicht sicher bist, was du tust, lieber Finger weg!

Hast du so eine Reparatur schon einmal selbst durchgeführt? Findest du sie schwierig? Hast du noch weitere Tipps für andere Leser? Dann schreib uns doch einen Kommentar! Wie du dein Bremssystem optisch tunen kannst, zeigen wir dir beim nächsten Mal. Da lackieren wir nämlich deinen Bremssattel! Bis dahin: klopffreie Fahrt!



Aktuelle Kommentare

  1. Eduard Stelle sagt:

    Wie kriege ich das lager von ein Mitsubishi colt bj 2007 der hat ein kopaktlager drin das heist lager mit radnarbe intiegriert das lager gibt es nicht einzeln wie kriege ich es am besten raus geht es auch mit einer presse brauch ich da unbedingt einen abzieher oder geht das auch so irgendwie raus ?

  2. Oliver sagt:

    Ich nehme immer einen Schraubstock

  3. frank sagt:

    Ohje, Radlager bei einem Mazda. Geht nur mit Presse.
    Hatte vor Jahren mal in einer Werkstatt machen lassen, nach 120 Kilometer auf der Autobahn gab es einen Schlag !
    Musste abgeschleppt werden, ab in die Werkstatt die wo es gemacht hatten, die hatten das Radlager mit einem Hammer eingeschlagen, nix mit 20 Minuten. Da braucht es eine Presse !
    Gut bei Opels oder Ford kann man das in (Fachkenntnisse sollten vorhanden sein) eigen Regie machen. Bin zwar mit KFZ Mechaniker sehr gut befreundet, mache nicht alles, aber bei anderen Sachen lasse ich meine Erfahrenen Spezialisten dran. Nockenwellen Sensor wechseln kein großes Thema, fern man eine Bühne oder anständigen Wagenheber + Unterstellbock hat.

  4. Werner Bareuther sagt:

    Bei meinem AUDI A4 B6 funktioniert das auch so?

    • Hi Werner,
      danke für deinen Kommentar und dein Interesse. Der Tausch des Radlagers ist grundsätzlich immer ähnlich, unterscheidet sich aber natürlich von Modell zu Modell. Da du beim Wechseln des Radlagers auch die Bremsen abmontieren musst, solltest du dir 100% sicher sein, was du tust. Hast du auch nur die kleinste Unsicherheit, lass dir lieber von einem Fachmann helfen.
      Beste Grüße,
      Simon von ATP

  5. Axel sagt:

    Reperatur kann man mit bischen Erfarung und Fingerspitzgefül selbst machen. Danke für eure tolle Anleitung!

  6. Rubi sagt:

    Vielen Dank für die gute Anleitung zum Wechseln von einem Radlager!

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Auspuff selbst wechseln: ran an die Töpfe!

Umweltschutz ist das große Thema unserer heutigen Zeit. Damit Autos so wenig Schadstoff wie möglich in unsere Umwelt pusten, tüffteln Autobauer immer weiter ...

Do it yourself: 10 einfache Auto-Reparaturen zum selber ...

Ein modernes Auto gleicht mehr und mehr einem Computer auf Rädern. Trotzdem kannst du an deinem fahrbaren Untersatz so einiges selbst reparieren. Schließlich ...

© 2019 ATP Auto-Teile-Pöllath Handels GmbH | All rights reserved.