Mietwerkstatt: Das musst Du wissen!

Dein Auto macht mal wieder Probleme oder der Frühjahrscheck steht wieder an, aber Dir fehlt der Platz für eine Schrauberwerkstatt daheim? Kein Problem: Hierfür gibt es die Mietwerkstatt! Das Tolle dabei ist: Du kannst Dich nicht nur frei austoben, sondern auch noch ordentlich Geld sparen. Und wir zeigen Dir, wie das Ganze funktioniert. In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du über Mietwerkstätten wissen musst. Bist Du bereit? Let’s go!

Inhalt

  1. Mietwerkstatt – was ist das?
  2. Kosten in Mietwerkstätten
  3. Haben Selbsthilfewerkstätten trotz Corona geöffnet?
  4. Mietwerkstätten in deiner Umgebung

 

Mietwerkstatt – was ist das?

Um Geld beim Reparieren Deines Autos zu sparen, kannst Du die anfallenden Arbeiten auch selbst übernehmen. Gerade wenn Dir der Platz für die eigene Schrauberwerkstatt fehlt, kommen Mietwerkstätten wie gerufen. Aber was ist eine Mietwerkstatt? Ganz einfach:

  • Mietwerkstätten sind an sich ganz normale Werkstätten, die ihre Werkstattausrüstung zusätzlich zu ihren normalen Services auch noch zur Vermietung anbieten.
  • Dort kannst Du Dir für wenig Geld Hebebühnen mieten, Spezialwerkzeug nutzen und vieles mehr.
  • Bei Fragen oder falls Du bei komplizierteren Arbeiten Hilfe benötigst, steht Dir meistens noch ein KFZ-Meister zur Seite.
  • Nur schrauben musst Du selbst – aber genau das möchtest Du ja, nicht wahr?

 

Profi-Tipp: Viele Arbeiten kannst Du problemlos in einer Mietwerkstatt erledigen. In einem anderen Beitrag erklären wir Dir, welche 10 einfache Autoreparaturen Du alleine bewerkstelligen kannst. Schau rein!

 

Mietwerkstätte: Das sind die Vorteile

Wenn Du Dich dafür entscheidest, Dein Auto selbst in einer Do-It-Yourself-Werkstatt zu reparieren, hast Du viele Vorteile davon:

  • Einerseits sparst Du Geld:
    • Die Personalkosten, die Du in einer normalen Werkstatt haben würdest, fallen weg.
    • Außerdem kannst Du meistens die nötigen Teile selbst mitbringen, um noch mehr zu sparen.
  • Andererseits erhältst Du alles, was das Schrauberherz begehrt.
    • Dir wird eine Profi-Ausrüstung zur Verfügung gestellt.
    • Um die Sicherheit und die rechtlichen Aspekte brauchst Du Dir keine Sorgen machen: Das regeln die Mietwerkstätten für Dich.

 

Profi-Tipp: Für viele Kfz-Arbeiten geht es an den Fahrzeugboden. Am rückenschonendsten ist da das Arbeiten mit einer Hebebühne. Wer keine eigene hat, kann eine Hebebühne mieten. Der große Vorteil: Wenn Du in einer Mietwerkstatt eine Hebebühne mietest, kannst Du Deinen Wagen ordentlich – und vor allem sicher – inspizieren.

Blogbild_Hebebuehne_mieten_ATP

Mietwerkstatt: Preise im Vergleich

Je nachdem, welches Zubehör Du für Deine Reparatur benötigst und in welche Werkstatt Du gehst, wirst Du für die Mietwerkstatt andere Kosten zu tragen haben. Damit Du Dir eine genauere Vorstellung der anfallenden Kosten machen kannst, haben wir Dir eine kleine Übersicht vorbereitet. Auch wenn je nach Mietwerkstatt die Preise variieren können, sind in der Regel folgende Kosten üblich:

Hebebühne mieten, Kfz-Werkzeug & Co. – Das sind die Kosten

 

Artikel Preise Berechnung
Hebebühne 8,50€–20,00€ Pro Stunde
Lackierkabine 52,00€–70,00€ Pro Stunde
Kleinwerkzeug 0,50€–1,50€ Pauschal
Spezialwerkzeug 3,00€–15,00€ Pauschal
Werkzeugwagen 9,00€–10,00€ Pauschal
Wagenheber 2,50€–5,00€ Pauschal
Schweißgerät 10,00€–22,00€ Pro Stunde
Bohrmaschine 3,00€–5,00€ Pro Stunde

 

Unser Tipp: Die genauen Preise und Leistungen findest Du oft auf der Website der Werkstatt deiner Wahl. Wenn Du Altöl entsorgen möchtest (oder Ähnliches), fallen meist nur Kosten an, wenn Du die Flüssigkeiten selbst mitgebracht hast. Kaufst Du es auch dort, ist die Mietwerkstatt dazu verpflichtet, die Entsorgung zu übernehmen. Mehr zum Thema erfährst Du mit einem Klick auf den vorigen Link!

 

Mietwerkstätten: Kleine Preise, großes Vergnügen

Du siehst es: Mietwerkstätten kosten nicht so viel. Und im Vergleich zu Vertrags- und Freien Werkstätten sparst Du definitiv, wenn Du Dich für eine Do-It-Yourself Werkstatt entscheidest. Schließlich fallen ja keine Personalkosten an und Du kannst Deine gekauften Ersatzteile auch mitbringen. Außerdem macht das Selbstreparieren viel mehr Spaß, oder? Für Hobbybastler wie Dich (aber auch für weniger Erfahrene) sind Mietwerkstätten eine günstige und gute Alternative, um unter professionellen Bedingungen sein Auto wieder in Schuss zu bringen.

Sind Mietwerkstätten trotz Corona geöffnet?

Viele Geschäfte müssen während des Lockdowns durch Covid-19 schließen. Und wie ist das mit Mietwerkstätten? Sind sie trotz Corona geöffnet? Die Antwort lautet: Es kommt ganz auf die Werkstatt an:

  • Es hängt davon ab, ob dort die Hygieneauflagen und Vorschriften eingehalten werden können – also zum Beispiel:
    • ob ausreichend Platz für Kunden vorhanden ist
    • und ob auch Desinfektionsspender zur Verfügung stehen.
  • Viele Mietwerkstätten sind trotz der aktuellen Corona-Lage noch offen. Jedoch gelten besondere Regelungen:
    • Oft musst Du vorher einen Termin vereinbaren.
    • Außerdem musst Du in der Halle einen Mundschutz tragen.

 

Unser Tipp: Wenn Du unsicher bist, ob die Mietwerkstatt Deiner Wahl aktuell geöffnet ist, dann solltest Du auf deren Website gehen. Dort erfährst Du auch, welche Maßnahmen Du zu beachten hast.

 

Blogbild_Mundschutz_ATP

 

Mietwerkstätten in der Nähe

Du bist jetzt bestens über Mietwerkstätten informiert und willst gleich loslegen? Du weißt aber nicht wohin Du sollst? Keine Sorge! In Deutschland gibt es mehrere hundert Do-It-Yourself-Werkstätten –in Deiner Umgebung sicherlich auch. Um Dir die Suche zu erleichtern, haben wir Dir eine sehr ausführliche Übersicht erstellt. Klick einfach drauf und such Dir die beste Location aus!

Übersicht Mietwerkstätten

So, nun bist Du an der Reihe: Bist Du ein Fan von Mietwerkstätten? Oder bist Du eher der Schrauberwerkstatt-daheim-Typ? Oder benutzt Du beide Varianten? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar!

 

Christian von ATP



Aktuelle Kommentare

  1. Avatar Diehl sagt:

    Suche Luftfilter VW Polo
    1,4l 60.PS
    Bau.J.1996

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Fahrerflucht: kein Kavaliersdelikt, sondern Straftat!

Es ist schnell passiert. Beim Ausparken kurz mal nicht aufgepasst und schon ist eine Delle ins Fahrzeug des Hintermanns gedrückt. Die vielen Dings und Dongs ...

Autofahren, Corona, und die Feiertage - hier gibt's alle ...

Ein sehr turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Viele freuen sich jetzt auf ein paar ruhige Tage im Kreise ihrer Liebsten. Wie viele Personen und Haushalte ...

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.