23 Jul 2021 Do It Yourself
Krakelee_ATP

Krakelee-Effekt: Stylischer Vintage-Look für Dein Auto!

Stylish, modern und retro zugleich – das geht! Mit Reißlack kannst Du Deinem Auto in wenigen Schritten einen ultimativen Vintage-Look verpassen – mit besonderem Krakelee-Effekt. Was es mit dem Krakelieren auf sich hat und wie Du einen Crackle-Effekt auf dem Autolack erzeugen kannst – das und vieles mehr erfährst Du hier! Bist Du bereit? Los geht’s!

Krakelee-Effekt: Das steckt dahinter!

Ob Krakelieren, Krakelee oder Crackle – für deutsche Ohren dürften diese Begriffe mysteriös erscheinen. Für französische Ohren ist der Fachbegriff deutlich weniger schleierhaft. Und das aus gutem Grund:

  • „Krakelee“ geht auf das französische Wort „craquelé“ zurück.
  • In diesem Wort steckt das gängige Verb „craqueler“, was sowohl ‚Risse aufweisen‘ als auch ‚Risse hervorrufen‘ bedeuten kann.

Und schon wird klarer, was es mit dem Krakelieren auf sich hat:

  • Der Crackle-Effekt sorgt dafür, dass Risse in einem Material vorhanden zu sein scheinen.

Wenn mit Crackle-Effekt Risse im Lack stylisch werden…

Auf den ersten Blick mag es durchaus seltsam klingen: Warum solltest Du denn den Eindruck erwecken wollen, dass Dein Wagen Risse aufweist? Schließlich investieren die meisten Hobbyschrauber eher Zeit, Geld und Energie, um Lackkratzer durch Polieren zu entfernen bzw. um ihr Auto folieren zu lassen. Also warum Risse hervorrufen wollen?! Die Antwort ist ganz einfach:

  • Der Krakelee-Effekt ist – wie der Name schon sagt – nur eine optische Täuschung.
  • De facto erzeugst Du selbstverständlich keine echten Risse in Deinem Autolack.
  • Vielmehr geht es darum, mit Krakelier-Lack Deinem Auto einen einzigartigen Vintage-Look zu verleihen.
  • Dank originellem Krakelee-Effekt wird Dein Wagen zum echten Hingucker.
Tipp: Wenn Du Dein Auto tunen möchtest und auf Retro-Look stehst, dann solltest Du Dir unbedingt einen Reißlack besorgen. Dabei kannst Du Deiner Sprüh-Fantasie freien Lauf lassen und das Vintage-Design ganz nach Deinen Vorstellungen wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem grünen Crackle-Effekt an den Außenspiegeln? Oder soll das Krakelee orange sein? Und mit schwarzem Krakelee-Lack lässt sich auch einiges designen. Probiere es aus!

So entsteht der Crackle-Effekt

Die unverwechselbare rissige Struktur setzt zwei beteiligte Ebenen voraus:

  • Die Grundfarbe bildet – wie der Name schon sagt – die Basis.
  • Der Crackle-Spray liefert die zweite Schicht an der Oberfläche.
Gut zu wissen: Je nachdem welche Grundtöne und welche Crackle-Spray-Farben Du wählst, wirst Du ein ganz anderes Krakelee-Muster erhalten. Dabei musst Du eines wissen: Das, was durch die Risse zum Vorschein tritt, ist immer der Grundton. Den restlichen Ton gibt der Crackle-Effekt-Spray an.
Stossstange_mit_grauem_Crackle_Effekt_ATP
Peppe die Stoßstange Deines Autos auf – mit Crackle-Effekt!

Krakelee-Effekte im Lack erzeugen: Das brauchst Du!

Jetzt bist Du bestimmt im Krakelier-Modus und möchtest am besten direkt loslegen. Halt, stopp! Bevor Du Dich ans Krakelieren machst, solltest Du vorab checken, ob Du das notwendige Material in Deiner Schrauberwerkstatt bereits beisammenhast. Du bist Dir hierin nicht ganz sicher? Dann wirst Du unsere Krakelee-Effekt-Checkliste zu schätzen wissen:

Zur Vorbereitung Deines Crackle-Effekt-Projekts

Um böse Überraschungen zu vermeiden, solltest Du keine Etappe überspringen. (Geduld, Geduld – zur Crackle-Schritt-für-Schritt-Anleitung kommen wir gleich.) Vor den eigentlichen Lackier-Arbeiten wirst Du brauchen:

Profi-Tipp: Wenn Du Dein Auto polieren willst, dann haben wir etwas für Dich: Klick einfach auf vorigen Link, um zur detaillierten Anleitung zu gelangen! Und wenn Du eher in Richtung Auto folieren tendierst – auch dazu haben wir einen Beitrag in petto!

Für das Krakelieren an sich:
Grundierung für Crackle-Effekt nicht vergessen!

Wie Du gleich sehen wirst: Krakelee-Effekte entstehen durch einen mehrstufigen Lackierprozess. Daher wirst Du verschiedene Produkte brauchen, um das Crackling-Projekt erfolgreich durchzuführen:

Profi-Tipp: Welche Menge ist die richtige für Dich? Das hängt von der Flächengröße ab, die Du gleich lackieren willst. Allgemein reichen 500 ml für 1m2 (circa) aus.
  • Grundfarbton Nummer 1 (Acrylspray)
  • Evtl. Grundfarbton Nummer 2 (Acrylspray)
    • Nur für den Fall, dass Du es bunter haben willst und unterschiedliche Crackle-Effekte erzeugen möchtest.
Tipp: Als Grundfarbtöne kannst Du beispielsweise Dupli-Color-Auto-Lack-Sprays nehmen. Dabei stehen Dir jede Menge Farben zur Auswahl: Ob in Rot, Weiß, Silber, Gold, Schwarz, Blau, Grün oder in einer anderen Farbe – Du kannst den Vintage-Look Deines Autos nach Belieben gestalten!
Motorhaube_mit_Krakelee-Effekt_auf_silbernem_Lack_ATP
Verleihe der Motorhaube Deines Autos einen ultimativen Vintage-Look – mit Reißlack!

Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen rundum gelungenen Krakelee-Effekt

Du hast alles parat? Sehr gut! Dann geht es nun ans Eingemachte. Wir erklären Dir jetzt, wie Du den besten Crackle-Effekt in nur wenigen Schritten erzeugst. Bist Du startklar? Let’s go!

Vor dem Krakelieren: Für saubere Verhältnisse sorgen!

Logisch: Wenn Du einen Lack auftragen möchtest, sollte der Untergrund auch hierfür empfangsbereit sein. Und das setzt voraus, dass die zu lackierende Stelle sowohl sauber als auch unversehrt ist. Das heißt im Klartext:

  • Sind Dellen oder Kratzer vorhanden, wird Dein Vintage-Projekt nicht gelingen.
  • Ist der zu behandelnde Bereich unrein (durch Staub, Schmutz, Fett oder Ähnliches), wird das Krakelieren auch nicht funktionieren.
Tipp: Vor dem Start eines groß angelegten Crackle-Projekts legen wir Dir dringend eine anständige Fahrzeugaufbereitung ans Herz. Wie Du das selbst anstellen kannst, erfährst Du mit nur einem Klick. Außerdem solltest Du Dein Auto polieren. Wie das geht, erfährst Du in einem anderen Beitrag – wenn Du vorigem Link folgst. So schaffst Du optimale Bedingungen für ein gelungenes Krakelieren!
Noch ein Tipp: Apropos Vorabreinigung: Auch während des Crackle-Projekts wirst Du regelmäßig die zu behandelnden Stellen säubern müssen. Dafür solltest Du Dir am besten direkt einen Silikonentferner besorgen!

Damit das Crackle-Vorhaben gelingt: Vorbereitung nicht vernachlässigen!

Du möchtest nicht ohne Grund Deinem Wagen einen Krakelee-Touch verleihen, oder? Es soll doch positiv auffallen und zum echten Hingucker werden, richtig? Dann solltest Du auch dafür sorgen, dass alles perfekt ausschaut. Und dafür sind nicht nur Sauberkeit und Unversehrtheit zentral – auch die Abdeckung der umgrenzenden Teile sollte richtig erfolgen. Außerdem solltest Du auch an Deine Gesundheit denken. Also:

  • Nutze ein geeignetes Abdeckband und Abdeckpapier, um die Stellen zu schützen, die keinen Reißlack erhalten sollen.
    • Hierfür solltest Du unbedingt ein Abdeckband verwenden, das Deinem Lack nicht schadet!
  • Zu Deinem eigenen Schutz solltest Du Gummihandschuhe, eine Schutzbrille und eine FFP2-Maske tragen.
    • So vermeidest Du Haut- und Augen-Reizungen.
    • Außerdem verhinderst Du hiermit, dass Schadstoffe in die Atemwege gelangen.

Fertig? Dann lass uns endlich loslegen!

Vespa_mit_Krakelee-Lack_ATP
Verpasse auch Deiner Vespa einen stylischen Retro-Look – mit Krakelee-Effekt!

Krakelee-Projekt – Schritt 1: Grundierung auftragen

Um die optimalen Bedingungen zu schaffen, solltest Du die zu lackierenden Stellen grundieren.

  • Verwende hierfür den Haftgrund, den Du Dir anfangs zugelegt hattest.
  • Nach dem Auftragen solltest Du eine Trockenzeit von circa 30 Minuten einhalten.
Profi-Tipp: Für ein besseres Ergebnis empfehlen wir Dir, den aufgetragenen Haftgrund anschließend leicht anzuschleifen. Aber Vorsicht! Bevor Du die betreffenden Oberflächen anschleifst, solltest Du vorab mindestens noch 2 Stunden warten.
  • Danach reinigst Du die frisch grundierten (und angeschliffenen) Stellen mit dem Silikonentferner.

Krakelee-Projekt – Schritt 2: Grundfarbe sprühen

Nun geht es an den Lack! Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, dass Du nur eine Fläche behandeln möchtest und Du also nur einen Grundfarbton nutzen wirst. Solltest Du jedoch verschiedene Vintage-Effekte erzeugen wollen, solltest Du unbedingt die Stellen abkleben, die für einen anderen Look bestimmt sind. Ob mit einem Farbton oder mehreren – das Auftragen ist immer identisch (nur dass Du bei mehreren Grundtönen den Schritt wiederholen müsstest und das Abkleben nicht vergessen dürftest!):

  • Bevor Du mit dem Acrylspray auf die grundierten Stellen sprühst, solltest Du sicherheitshalber den Farbton kurz auf die Probe stellen.
    • Mit wenigen Sprühstößen auf neutralem Boden (beispielsweise auf einem Stück Pappe) kannst Du den Farbton überprüfen.
    • Alles richtig bestellt? Dann geht es direkt weiter!
  • Nun kannst Du den Grundfarbton auf den Lack sprühen.
    • Hierfür solltest Du mindestens zweimal die betreffenden Flächen besprühen.
    • Wichtig ist, dass der Grundfarbton flächendeckend aufgetragen ist.
  • Warte nun mindestens 30 Minuten, damit der Lack ausreichend trocknet.
  • Fertig? Dann kann nun der ultimative Crackle-Effekt kommen!

Krakelee-Projekt – Schritt 3: Crackle-Effekt mit Reißlack erzeugen

Jetzt müssen aber modische Risse her! Und dafür kommt der Reißlack ins Spiel:

  • Verwende nun das Crackle-Effekt-Spray.
  • Dieses sprühst Du auf die mit neuem Grundton frisch lackierten Stellen.
Profi-Tipp: Je mehr Reißlack Du benutzt, desto intensiver wird der Krakelee-Look am Ende. Mit anderen Worten: Wenn Du eine sehr auffällige Riss-Struktur haben möchtest, solltest Du mindestens 2 Schichten Crackle-Effekt einplanen.
  • Die Risse lassen nicht lange auf sich warten: Auf den frisch besprühten Flächen siehst Du, wie sich das typische Krakelee-Muster bildet.

Krakelee-Projekt – Schritt 4: Vintage-Look schützen

Geschafft! Die Risse sind da, der Retro-Look gelungen. Bevor Du stolz das Ergebnis präsentierst, solltest Du noch kurz innehalten. Warum? Ganz einfach:

  • Nach dem Krakelieren solltest Du unbedingt den Lack vor schädlichen Einwirkungen schützen.
  • Dafür kommt nun der Klarlack zum Einsatz, den Du Dir anfangs zurechtgelegt hattest.
  • Sprühe diesen gleichmäßig und flächendeckend auf.
  • Et voilà: Du hast soeben Dein erstes Crackle-Projekt erfolgreich abgeschlossen!

Es ist zwar nur eine Vespa, aber die Crackle-Effekt-Anleitung ist die gleiche. Daher haben wir noch ein kurzes Video für Dich:

Nun bist Du aber an der Reihe: Wie sieht Dein Krakelee-Vorhaben aus? Oder fährst Du bereits schon einen Wagen im Vintage-Look mit coolen Crackle-Effekten? Welche Teile hast Du gestylt? Wir sind sehr gespannt auf Deinen Kommentar!

Chris von ATP

Rate this post

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.