15 Dez 2021 Autowissen
hagelschaden_auto

Hagelschaden am Auto: Reparaturkosten und Kostenübernahme

Wer oft draußen parkt, fürchtet sich verständlicherweise davor: Einen Hagelschaden am Auto zu erleiden. Doch was passiert in so einem Fall? Wer muss die Reparaturkosten zahlen? Wie hoch sind diese überhaupt? Und kann man einen Hagelschaden am Auto selbst beheben? Die Antworten auf diese Fragen und noch vieles mehr liefern wir Dir! Bist Du bereit? Dann lass uns starten!

Ist ein Hagelschaden am Auto versichert?

Bei starken Gewittern kann es schon mal zu extremen Hagelschauern kommen. Autobesitzern, die ihren Liebling draußen parken müssen, machen sich dann Sorgen über einen Hagelschaden am Auto. Doch sind diese Sorgen denn berechtigt? Bleibst Du als Geschädigter auf den Reparaturkosten sitzen oder ist ein Hagelschaden am Auto versichert? Die Kurzantwort: Es kommt drauf an. Worauf? Auf die Art Deiner Kfz-Versicherung!

Hagelschaden bei Voll- und Teilkasko: So sieht’s aus

Gute Nachrichten: Genau wie eine Vollkasko-Versicherung übernimmt auch die Teilkasko-Versicherung die Reparatur-Kosten eines Hagelschadens am Auto. Allerdings musst Du meistens die Selbstbeteiligung bezahlen – im Regelfall kommen dabei Kosten in Höhe von 150 € auf Dich zu. Alles, was darüber hinaus geht, übernimmt dann Deine Kfz-Versicherung. Aber Vorsicht:

  • Wenn Du nur eine Haftpflicht-Versicherung abgeschlossen hast, bleibst Du leider auf den Kosten sitzen.
  • Letztere übernimmt nämlich keine Kosten für Hagelschäden am Auto.

Nach einem Unwetter springt aber die Kaskoversicherung für Dich ein. Sie übernimmt dann Kosten für Folgendes:

  • Blechschäden – die typischen Dellen von Hagelkörnern
  • Glasschäden – zerbrochene Scheiben durch Hagel
  • Lackschäden durch Hagel
  • Schäden im Innenraum durch extreme Unwetter
Übrigens: Welche Kosten genau von welcher Versicherungsart übernommen werden, erklären wir Dir in einem anderen Blog-Beitrag. Erfahre alles, was Du über das Thema Kfz-Versicherung wissen möchtest, indem Du auf den Link klickst! Auch wann es sich für Dich lohnt die Kfz-Versicherung zu wechseln, erfährst Du mit einem Klick auf den entsprechenden Link.

Wie teuer so ein Hagelschaden am Auto tatsächlich sein kann, erklären wir Dir im nächsten Abschnitt. Bist du bereit? Dann machen wir direkt weiter!

Kosten bei Hagelschaden am Auto

Die Kosten für die Reparatur eines Hagelschadens belaufen sich auf 80 € bis über 700 €. Die Höhe der Reparaturkosten ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Anzahl und Größe der durch den Hagel entstandenen Dellen sowie auch das betroffene Fahrzeugteil. Dabei gilt: Je höher die Anzahl und die Größe der Dellen, desto teurer wird auch die Auto-Reparatur – logisch. Aber vergiss nicht: Du musst nur die Selbstbeteiligung selbst zahlen und den Rest übernimmt Deine Versicherung! Dafür musst Du den Schaden allerdings erstmal melden. Wann und wie? Das erklären wir Dir! Um mehr zu erfahren, musst Du einfach nur weiterlesen!

hagelschaden_kosten
Bei solch einem Hagelschaden sind die Kosten wahrscheinlich sehr hoch.
Gut zu wissen: Wenn Deine Kaskoversicherung für den Hagelschaden aufkommt, wirst Du in der Schadenfreiheitsklasse nicht zurückgestuft! Was genau das bedeutet, erfährst Du mit nur einem Klick!

Hagelschaden bei Versicherung melden

Normalerweise kannst Du den Schaden auf unterschiedlichen Wegen der Versicherung melden:

  • Klassisch per Post
  • Telefonisch
  • Im Online-Portal
  • Per E-Mail

Dabei solltest Du Folgendes beachten:

  • Schicke Bilder vom Schaden mit.
  • Warte nicht zu lange!
    • Denn es sollte ein nachvollziehbarer Bezug zu einem Unwetter bestehen.
    • Viele Versicherungen erwarten sogar eine Schadensmeldung innerhalb von einer Woche.
  • Du solltest nicht in eine Werkstatt fahren, ohne vorher mit der Versicherung gesprochen zu haben.
    • Im Normalfall beauftragt die Versicherung nämlich einen Gutachter, der sich vor der Reparatur den Schaden ansieht und beurteilt.
Gut zu wissen: Wenn Du selbst einen Gutachter kontaktierst, musst Du die Kosten für diesen selbst übernehmen.

Hagelschaden am Auto auszahlen lassen: So geht’s

Nachdem Du Dich nun mit Deiner Kfz-Versicherung abgesprochen hast, erwartet Dich nun ein Gutachter-Termin. Der Gutachter nimmt Deinen Wagen genauestens unter die Lupe. Dabei berechnet er die voraussichtlichen Kosten für die Reparatur des Hagelschadens an Deinem Auto. Danach bekommt Deine Versicherung das Gutachten zugeschickt und Du erhältst ebenfalls eine Kopie davon. Der nächste Schritt hängt von Deiner abgeschlossenen Versicherungspolice ab:

  • Eventuell ist dort eine Werkstattbindung vereinbart.
    • In diesem Fall musst Du für die Reparatur zu einer Partnerwerkstatt Deiner Versicherung fahren.
    • Meistens wird dann gleich mit der Versicherung abgerechnet – nur die Selbstbeteiligung musst Du bezahlen.
  • Wenn Du nicht an eine bestimmte Werkstatt gebunden bist, kannst Du Dich natürlich für eine entscheiden.
    • Die Rechnung begleichst Du zunächst selbst – die Kosten bekommst Du aber nach Einsenden einer Rechnungskopie von der Versicherung zurückerstattet.
hagelschaden_auto_auszahlen_lassen
Hagelschaden am Auto auszahlen lassen – ein Gutachten ist dafür unerlässlich.
Schon gewusst? Solltest Du ein älteres Auto haben oder sollten Dich kleine Dellen nicht stören, musst Du natürlich nicht unbedingt in eine Werkstatt, um den Hagelschaden reparieren zu lassen. In diesem Fall kommt eine fiktive Abrechnung infrage. Hierbei bekommst Du das Geld von der Versicherung in Höhe der Kosten, die bei dem Gutachten berechnet worden sind. Aber Achtung: Das geht nur dann, wenn es sich nicht um einen Totalschaden handelt!

Soweit alles klar? Perfekt! Dann machen wir direkt weiter!

Hagelschäden & was sie für Dein Auto bedeuten

Dass Hagelschäden teuer werden können, hast Du nun verstanden. Auch wann die Versicherung einspringt, ist kein Geheimnis mehr. Aber was ist, wenn Du das Auto nur geleast hast? Und was passiert nach dem Hagelschaden mit Deinem Auto? Das erklären wir Dir jetzt!

Hagelschaden bei Leasing-Fahrzeug

Wenn Du Dein Fahrzeug geleast hast, ist es im Endeffekt ja nicht Deines. Vor allem deshalb solltest Du dem Leasinggeber gleich den Hagelschaden melden. Normalerweise sind Leasing-Autos sehr gut versichert und ein Hagelschaden stellt ein eher kleineres Problem dar. Der Leasinggeber wird dann seine Versicherung kontaktieren, um den Schaden abzuwickeln.

Unser Tipp: Du möchtest Dir ein neues Auto zulegen? Du weißt aber noch nicht, ob Du eins leasen oder kaufen solltest? Keine Sorge! In einem anderen Beitrag erklären, wir Dir alles zu dem Thema – mit nur einem Klick kommst Du dorthin!
hagelschaden_auto_wertminderung
Nach einem Hagelschaden an Deinem Auto verliert es leider auch an Wiederverkaufswert.

Hagelschaden am Auto führt zur Wertminderung

Möchtest Du Dein Auto verkaufen, spielt ein eventueller Wertverlust eine entscheidende Rolle. Auch ein Hagelschaden am Auto kann dazu führen. Ob Deine Kfz-Versicherung auch eine Wertminderung ausgleicht, findest Du in der Versicherungspolice. Am besten liest Du den entsprechenden Absatz im Vertrag nochmal durch, um auf Nummer sicher zu gehen.

Übrigens: Wenn Du mehr über das Thema Wertverlust am Auto wissen möchtest, musst Du einfach nur auf den Link klicken!

Hagelschaden am Auto selbst beheben

Wer sich aber nicht mit seiner Versicherung herumschlagen möchte oder als Hobbyschrauber auch gerne sein Auto selbst repariert, fragt sich wohl, ob man auch einen Hagelschaden am Auto selbst beheben kann. Die Antwort liefern wir Dir! Direkt als Nächstes haben wir für Dich eine Anleitung parat, wie Du kleinere Hagelschäden am Auto selbst reparieren kannst! Bist Du bereit? Na dann los – finde heraus, wie Du die Dellen selbst wegbekommst!

Anleitung: Hagelschaden selbst reparieren

Wenn bei Deinem Auto durch den Hagel nur kleine Dellen entstanden sind oder Du für Dein Auto keine Kaskoversicherung abgeschlossen hast, lohnt es sich wahrscheinlich eher, den Hagelschaden selbst zu beheben. Bei Dir ist das der Fall? Zu Deinem Glück haben wir hier die passende Anleitung für Dich:

  • Erwärme die Stellen mit den Dellen mithilfe einer Heißluftpistole.
    • Für Dein Vorhaben wird ein Föhn leider nicht heiß genug.
  • Als Nächstes versuchst Du die Delle von außen nach innen mit der Hand wieder in die richtige Position zu drücken.
  • Falls es mit der Hand nicht funktioniert, kannst Du es alternativ auch mit einem Saugnapf versuchen.
hagelschaden_selbst_reparieren
Um Dellen eines Hagelschadens selbst zu reparieren, reicht meist auch ein kleiner Saugnapf.
Profi-Tipp: Eine weitere Alternative ist auch ein Druckluftspray. Dafür sprühst Du in Form einer Spirale von innen nach außen die Delle ein. Danach dürfte die Delle auch von selbst wieder in ihre ursprüngliche Form zurückspringen.

Wichtig: Wenn Du den Hagelschaden selbst reparierst, solltest Du dabei sehr vorsichtig sein! Es kann nämlich auch zu Lackschäden kommen und dann müsstest Du noch zusätzlich Dein Auto polieren – das funktioniert aber nur bei kleineren Kratzern.

Um dem ganzen Stress generell aus dem Weg zu gehen, kannst Du Dein Auto aber auch vor Hagel schützen. Wie? Dieses Geheimnis verraten wir Dir auch! Bereit? Weiter geht’s!

Auto vor Hagel schützen: So einfach ist es!

Am besten ist es natürlich, wenn Du Dein Auto unterstellst: Entweder in einer Garage oder einem Carport. Wenn Du keins von beiden hast, bietet sich auch einfach eine Brücke oder eine öffentliche Tiefgarage an – bis das starke Unwetter vorüber ist. Du kannst Dir aber auch für Notfälle einfach eine mobile Hagelschutzgarage besorgen. Einfach über Dein Fahrzeug ziehen, wenn der Wetterbericht Hagel ansagt, und schon ist Dein Auto vor Hagel geschützt!

Noch ein letzter Tipp: Wo wir schon dabei ist und über Unwetterschäden sprechen: Nicht nur Hagel stellt eine Gefahr fürs Auto dar. In einem anderen Beitrag verraten wir Dir, wie sicher Dein Auto als Faradayscher Käfig bei Blitz und Donner ist!

Nun hat es aber mehr als genug Infos gehagelt! Jetzt wollen wir etwas von Dir wissen: Hattest Du bereits einen Hagelschaden? Wie viel hat Dich der Spaß gekostet? Hast Du Dich für die Reparatur an eine Werkstatt gewandt oder hast Du Dich selbst daran versucht? Wie ist es bei Dir gelaufen? Wir sind gespannt auf Deinen Bericht!

Alex von ATP

3/5 - (4 votes)

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Kommentare

  1. Eine Bekannte von mir hatte kürzlich einen Hagelschaden am Auto. Gut zu wissen, dass die Versicherung hier im Normalfall einen Gutachter beauftragt, der sich vor der Reparatur den Schaden ansieht und beurteilt. Dann werde ich das, falls das mit meinem Auto mal passiert, auch so machen.

    1. Hallo Lea 😊
      vielen Dank für Deine Nachricht! Richtig – der Gutachter wird von der Versicherung beauftragt, damit die Kosten des Schadens im Vornherein schon mal abgeschätzt werden können. Du selbst musst im Falle eines Hagelschadens nur eines machen: Den Schaden möglichst bald an die Versicherung melden und der Rest wird dann von dieser geklärt.
      Aber vergiss nicht: Einen Hagelschaden am Auto übernimmt nur eine Kasko-Versicherung – Wenn Du nur eine Haftpflicht-Versicherung für Dein Auto abgeschlossen hast, greift sie nicht!

      Wir wünschen Dir einen schönen Start in die Woche und drücken die Daumen, dass Dein Auto keinen Hagelschaden erleidet 😉
      Alex von ATP

  2. Danke für diesen Beitrag zum Thema Hagelschaden. Gut zu wissen, dass man sich die Kosten für die Reparatur von der Versicherung wiederholen kann. Wir sind auch in den Hagel mit unserem Oldtimer gekommen, wir werden den Wagen zum Gutachter bringen.

    1. Hallo nochmal Andreas 😊
      Wow, erst das Familienauto und dann auch noch der Oldtimer durch Hagel beschädigt. Wie gut, dass es Kasko-Versicherungen gibt!
      Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Gutachter und drücken die Daumen, dass der Schaden bald behoben ist. 😉
      Schöne Grüße
      Alex von ATP

  3. Guter Beitrag zur Hagelschadenreparatur. Gut zu wissen, dass die Kosten dafür nur individuell bestimmbar ist und sich nach der Anzahl und Tiefe der Beulen richtet. Leider ist unser Familienauto auch in einen Hagelschauer gekommen, deswegen informieren wir uns bezüglich einer möglichen Reparatur.

    1. Hallo Andreas 😊
      Zunächst einmal vielen Dank für das positive Feedback! Das mit dem Hagelschaden am Familienauto ist leider gar nicht schön zu hören… Hast Du für das Auto eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen? Wenn ja, dann musst Du immerhin nur den Selbstbeteiligungs-Anteil übernehmen – den Rest zahlt die Versicherung für Dich.
      Hast Du denn schon einen Gutachter kontaktiert? Das ist nämlich immer der erste Schritt. Halte uns doch gerne auf dem Laufenden 😊

      Schöne Grüße
      Alex von ATP