29 Jul 2016 Autowissen
KW 30 2 Beitragsbild |

Flecken checken (Teil 2): Kühlflüssigkeit, Scheibenwasch- und Kondenswasser

Du hast Flecken unter deinem Auto und weißt nicht, was es ist und was zu tun ist? Keine Sorge! Bereits in Teil 1 unserer Fleckenkunde haben wir dir gesagt, wie du die verschiedenen Flüssigkeiten unterscheiden kannst. Außerdem haben wir dir drei Flüssigkeiten vorgestellt, die aus deinem Auto tropfen können: Öl, Kraftstoff oder Bremsflüssigkeit. Bei allen drei gilt: ab in die Werkstatt mit dir und deinem Auto!
Doch du solltest nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen. Es kann sich auch um harmlosere Flecken handeln. In Teil 2 der Fleckenkunde sagen wir dir, welche Flüssigkeiten noch austreten können und was zu tun ist: also, ab auf die Knie und die Flecken checken!

Kühlflüssigkeit unter dem Auto

Kühler Dichter Liqui Moly

Wasser unter dem Auto kann auf einen undichten Kühlerschlauch hindeuten. Die Kühlfüssigkeit ist in der Regel eingefärbt, sodass eine farbige dünne Flüssigkeit auf diesen Defekt hindeutet. Und auch den Schlauch kann man mit etwas Geschick selbst austauschen. Aber nicht nur die Schläuche des Kühlsystems können undicht werden.
Auch der Kühler selbst unterliegt einem natürlichen Verschleiß und kann mit der Zeit zu kleineren oder größeren Pfützen unter dem Auto führen. Kleinere Leckagen lassen sich mit flüssigem Kühlerdichtmittel beseitigen. Wenn das nicht mehr hilft, heißt es: ein Werkstattbesuch bringt Klarheit. Denn mit einem defekten Kühlsystem ist nicht zu spaßen. Wird der Motor zu heiß, weil zu wenig Kühlflüssigkeit im Kühlkreislauf ist, bleibst du unter Umständen liegen.
In Kühlflüssigkeit befindet sich giftiges Glykol. Du solltest die Sauerei also mit Sägespäne oder Sand aufsaugen und sie dann ordnungsgemäß entsorgen: nämlich auf dem Sondermüll!

Scheibenwaschwasser läuft aus

Waschwasserbehälter defekt Es kann auch sein, dass ein Wischwasser-Schlauch undicht ist. Wie dein Wischwasser riecht und welche Farbe der Zusatz hat, weißt du wahrscheinlich seit dem letzten Nachfüllen selbst am besten. Je nach Zusatz schimmert es auf dem Fleck also rot, grün oder blau. Sonst schau einfach im Wischwassertank nach, dann weißt du genau, was da austreten könnte.
Meist ist nur ein Schlauch vom Halter gerutscht, der ist aber ganz leicht wieder aufgesteckt. Es kann natürlich sein, dass ein Marder deine Schläuche zerknabbert hat. Dann solltest du sie entweder selbst austauschen, oder in der Werkstatt erneuern lassen. Oder aber du musst mal wieder die Waschwasserpumpe wechseln. Eine Anleitung dazu findest du auch hier im Blog. Da in Scheibenwaschwasser nur Alkohol ist, der relativ schnell verdunstet, ist der Fleck also kein Weltuntergang.

Keine Angst vor Kondenswasser

Übrigens: bemerkst du direkt nach dem Ankommen, dass Wasser unter deinem Auto steht, kann das auch völlig harmlos sein. Denn durch Kondensation kann die Klimaanlage dafür sorgen, dass schlichtes Kondenswasser auf den Boden tropft.
Wenn es draußen heiß ist, muss die Klimaanlage ganz schön ackern. Trocknet nach dem Stopp die Anlage, kondensiert warme Luft an den kalten Leitungen. Und die fällt dann in Tropfen auf den Boden. Das ist normal und kein Grund zur Sorge. Dafür musst du keinesfalls in die Werkstatt. Außerdem verdunstet das Kondenswasser einfach.
Wer das trotzdem vermeiden möchte, kann die Klimaanlage ein paar Minuten vor der Ankunft schon abschalten. Dann trocknet der Kondensator bereits während der Fahrt und Kondenswasser kann gar nicht erst entstehen.
Du siehst also: Flecken unter dem Auto können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Wenn du genau hinschaust, kannst du vielleicht so manchen Werkstatt-Euro sparen. Wichtig ist vor allem: keine Panik! Jetzt weißt du, bei welchen Flüssigkeiten du schnell handeln solltest und welche du erst einmal in Ruhe selbst überprüfen kannst.
Hast du noch weitere Tipps, wie man die verschiedenen Flüssigkeiten unterscheiden kann? Dann verrat es uns doch einfach in einem Kommentar!

4.1/5 - (10 votes)

BELIEBTE BEITRÄGE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare sehen