Die eVB Nummer – was sie kann und wofür du sie brauchst!

Wenn du dein Auto anmelden oder ummelden möchtest, brauchst du sie, die eVB Nummer. Wofür eVB steht, was diese Nummer alles kann, und wie du sie bekommst, erklären wir dir hier!

Was ist die eVB Nummer?

eVB steht für elektronische Versicherungsbestätigung. Diese Nummer ist der Nachfolger der bis 2008 genutzten Deckungskarte. Sie ist eine in Deutschland notwendige Nummer, die als Nachweis dient, dass ein Fahrzeug einen Haftpflichtversicherungsschutz, bzw. eine Deckung, hat.

Sie besteht aus einer siebenstelligen Nummern- und Buchstabenkombination, wobei die ersten beiden Zeichen immer die Versicherung identifizieren; die anderen fünf Ziffern oder Buchstaben sind dagegen zufällig gewählt.

Wozu brauche ich die eVB Nummer?

Du brauchst diese Nummer, um beweisen zu können, dass du den notwendigen Versicherungsschutz hast, bevor du das Auto auf die Straße bringst. Mit der eVB Nummer kann die Zulassungsstelle direkt auf die hinterlegten Informationen beim Kfz-Versicherer zugreifen. Auch wenn du dein Auto ummelden möchtest, weil du z.B. umgezogen bist. Oder bei technischen Änderungen am Fahrzeug, die eingetragen werden müssen. Aber gerade bei jeder Erstzulassung eines jeden Fahrzeugs ist sie notwendig, da du ohne den Nachweis einer Versicherung kein Nummernschild bekommst. Dabei ist die eVB Nummer aber keine dauerhafte Versicherungsnummer, sondern eine einmalig nutzbare Nummer, damit man umständliche Versicherungsnachweise bei der Zulassungsstelle vermeiden kann. Sobald du sie bei der Zulassungsstelle benutzt hast, um dein Auto an- oder umzumelden, verfällt die Nummer.
Musst du wieder mal zur Zulassungsstelle, brauchst du eine neue Nummer.

Was sind die Vorteile dieser Nummer?

Eine elektronische Versicherungsnummer ist deutlich weniger anfällig für Missbrauch oder Fälschungen. Während man die Doppelkarte auf Papier leicht abändern könnte, ohne dass es die Zulassungsstelle sofort merkt, kann bei der Überprüfung mittels eVB Nummer sofort festgestellt werden, ob tatsächlich ein Versicherungsschutz besteht.

Das ist auch einer der anderen Vorteile dieser Nummer. Es kostet deutlich weniger Zeit, mittels dieser Nummer den Versicherungsstatus zu überprüfen. Auch für den Einzelnen ist sie zeitsparender, weil man nur diese eine Nummer beantragen muss, und nicht mehr alle notwendigen Versicherungsnachweise und Dokumente zusammensuchen muss.

Wie viel kostet die eVB Nummer? Wo kann ich sie beantragen?

Das Beantragen der eVB Nummer kostet nichts. Erst, wenn du diese Nummer nutzt, um dein Auto zuzulassen, dann aber die Versicherung wechselst, musst du für den versicherten Zeitraum entstandenen Gebühren bezahlen.

Du kannst die eVB Nummer bei deiner Versicherung entweder telefonisch oder online beantragen. Meist wird sie sehr schnell elektronisch übermittelt, ein Vorteil gegenüber der alten Deckungskarte, die per Post oft ein paar Tage gebraucht hat.

Sobald du die Nummer hast, ist sie in der Regel drei Monate gültig. Du kannst aber auch längere Gültigkeitszeiträume beantragen, wobei der maximale Gültigkeitszeitraum 730 Tage ist. Wenn du in diesem Zeitraum kein Auto an- oder ummeldest, verfällt die Nummer.

Wenn du noch mehr zum Thema KFZ-Versicherungen wissen willst, hier gibts eine gute Übersicht aller Versicherungsarten, und einen praktischen Tarifcheck! Nicht vergessen: Bis zum 30.November kannst du deine KFZ-Versicherung wechseln!

Gute Fahrt!

Dein ATP Team

 



Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Glänzend Pflegen: verwöhne dein Auto richtig!

Duftendes Shampoo, warmes Wachs, frisches Öl - mal wieder Lust auf ein ausgiebiges Verwöhn-Programm? Dein Auto auch! Zusammen ...

Defekte Klimaanlage: daran kann es liegen!

Gerade bei heißen Temperaturen ist die Klimaanlage ein Segen. Du schwitzt trotzdem beim Autofahren? Deine Klimaanlage kühlt ...

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.