29 Apr 2022 Autowissen
Dachreling_nachruesten

Dachreling nachrüsten: Kosten, Aufwand & Co.

Wer kennt es nicht? Man packt für den Urlaub und bemerkt dann, dass der Stauraum nicht ausreicht. Eine Dachbox auf das Autodach zu packen, ist bei manchen Fahrzeugen ohne Dachreling auch nicht die einfachste Aufgabe. Deswegen möchten viele eine Dachreling nachrüsten. Das ist oftmals jedoch nur mit viel Aufwand zu schaffen und mit hohen Kosten verbunden. Was genau gemacht wird, welche Vor- und Nachteile Dich erwarten und warum Du davon lieber die Finger lassen solltest – das alles erfährst Du von uns! Bereit? Let’s go!

Dachreling-Nachrüsten – das wird gemacht

An einem Auto eine Dachreling nachzurüsten, ist nicht ohne. Nicht nur der Arbeitsaufwand ist groß – auch das Schadenspotenzial ist hoch. Daher solltest Du lieber die Arbeit in einer Fachwerkstatt erledigen lassen – was dementsprechend kostet. Aber wie läuft das Nachrüsten eigentlich ab? Sehr vereinfacht formuliert:

  • Um die Dachreling sicher befestigen zu können, müssen die Autoteile-Profis zuerst den kompletten Dachhimmel des Autos entfernen.
  • Anschließend müssen sie Löcher in das Autodach bohren.
    • Die Löcher müssen sehr exakt positioniert werden, damit die Reling auch starken Kurven und sogar einer Gefahrenbremsung standhalten kann.
Schon gewusst? Manche Fahrzeughersteller verstecken bereits Gewinde im Dach, falls Du eine Dachreling nachrüsten möchtest. Wenn das bei Deinem Fahrzeug der Fall ist, wird die Werkstatt natürlich auch keine Löcher in das Autodach bohren.
  • Zuletzt musst Du noch die Dachreling an Deinem Auto montieren und anschließend den Dachhimmel wieder befestigen.
    • Bei den meisten Nachrüst-Sets ist das Montagematerial und auch eine Anleitung im Lieferumfang inklusive.
Dachreling_nachruesten_Dachhimmel_entfernen
Um eine Dachreling nachrüsten zu können, musst Du den Dachhimmel entfernen.

Wichtig: Eine Dachreling zum Nachrüsten muss immer auf Dein Fahrzeug abgestimmt sein! Ansonsten fehlt die Fahrsicherheit und es kann im schlimmsten Fall durch lockere Schrauben oder Ähnliches sogar zum Autounfall kommen.

In der Kurzfassung sieht das Nachrüsten einer Dachreling zwar einfach aus, jedoch dauert die Arbeit insgesamt ca. 5 Stunden. Das heißt, hierfür ist nicht nur entsprechendes Kfz-Know-how (ob als Profi-Hobbyschrauber oder Autoteile-Profi in der Werkstatt) vonnöten; es muss auch noch ausreichend Zeit mit einberechnet werden. Natürlich bleibt Dir auch noch die Möglichkeit, Dich an eine Fachwerkstatt zu wenden. Dass die Kosten hier höher ausfallen werden, haben wir bereits erwähnt – wie hoch diese sind, das verraten wir Dir direkt als Nächstes!

Dachreling nachrüsten – Kosten

Eine Sache schonmal vorweg: Das Nachrüsten einer Dachreling ist ganz und gar nicht billig: Die Nachrüst-Sets selbst kosten schon zwischen 300 € und 500 € – dazu kommen in einer Werkstatt dann noch die Kosten für den Arbeitsaufwand. Je nachdem, für welche Fachwerkstatt Du Dich entscheidest und auch abhängig von der Region und natürlich dem Fahrzeugmodell, fallen die Kosten für das Dachreling-Nachrüsten unterschiedlich hoch aus:

  • Wenn man von einem durchschnittlichen Stundensatz von 100 € ausgeht, kostet Dich das Nachrüsten einer Dachreling in einer Werkstatt zusätzlich zum Material nochmal 500 €.
  • Insgesamt kommen also zwischen 800 € und 1.000 € auf Dich zu.
Übrigens: Eine im Nachhinein eingebaute Dachreling musst Du nicht im Fahrzeugschein eintragen lassen, da diese nicht TÜV-relevant ist. Es genügt die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) im Auto mitzuführen – diese ist in den meisten Nachrüst-Sets mit enthalten. Du solltest nur eine Dachreling montieren, wenn auch tatsächlich eine ABE im Lieferumfang enthalten ist.

Wie Du siehst, ist das Dachreling-Nachrüsten aufgrund des hohen Aufwands leider nicht besonders preiswert. Bevor Du Dich also direkt an die Arbeit machst, solltest Du noch die Vor- und Nachteile abwägen – wir helfen Dir dabei!

Dachreling_nachruesten_Kosten_hoch
Du willst eine Dachreling nachrüsten? Die Kosten können sehr hoch sein!

Vor- und Nachteile beim Nachrüsten einer Dachreling

Eine Dachreling auf dem Autodach zu haben, bietet Dir einige Vorteile. Natürlich kommen hier auch Nachteile ins Spiel. Bevor Du also viel Geld und Zeit in das Nachrüsten einer Dachreling investierst, stellen wir Dir die verschiedenen Vor- und Nachteile der Nachrüstung vor:

Vorteile Nachteile
Stauraum schaffen Hoher Arbeitsaufwand
Flexible Einsatzmöglichkeiten Hohe Kosten
Keine Anhängerkupplung nötig Andere Alternativen möglich

Wenn Du für den Transport von Dachboxen, Fahrrad-Dachträgern oder Ski-Trägern nun eine Dachreling nachrüsten möchtest, solltest Du vorher noch Folgendes beachten: Es gibt Grundträger, die für verschiedene Befestigungsmöglichkeiten gedacht sind – hier ist nicht immer eine Dachreling notwendig! Sogar Grundträger für einen Renault Clio IV sind keine Besonderheit, obwohl dieser Kleinwagen keine Dachreling besitzt.

Profi-Tipp: Wenn Du nur Dein Fahrrad im Auto transportieren möchtest, lohnt es sich für Dich wahrscheinlich sogar mehr, eine Anhängerkupplung nachzurüsten. Dort kannst Du dann zum Beispiel einen Fahrradträger für die AHK anbringen.

Generell raten wir allerdings davon ab, eine Dachreling nachzurüsten. Klar bringt es Vorteile mit sich, jedoch überwiegen die Nachteile hier. Warum genau das Nachrüsten einer Dachreling nicht zu empfehlen ist? Das verraten wir Dir natürlich auch noch!

Dachreling_nachruesten_alternative
Viele Dachträger kommen auch ohne Dachreling aus – Du musst keine nachrüsten!

Probleme nach dem Dachreling-Nachrüsten

Eine Dachreling solltest Du nie selbst nachrüsten, sondern immer den Autoteile-Profis von Fachwerkstätten überlassen! Warum? Die Gründe dürften schnell nachvollziehbar sein:

  • Wenn die Arbeit nicht perfekt ausgeführt wird, drohen Dir Lecks im Autodach.
  • Sind die Schrauben locker, kann es durch herabfallende Teile zu Schäden am Auto, an Deinem Gepäck und im schlimmsten Fall auch zu Autounfällen kommen.
  • Bestimmt möchtest Du verheerende Schäden am Dachhimmel und der Karosserie vermeiden – daher: Finger weg vom Dachreling nachrüsten, wenn Du kein Autoteile-Profi bist!
  • Außerdem gibt es einfachere Möglichkeiten, einen Grundträger am Autodach zu montieren.
    • Dafür ist keine Dachreling nötig – insofern wäre eine Nachrüstung reine Ressourcenverschwendung – mit hohem Zerstörungspotential.

So, nun weißt Du alles zum Thema Dachreling nachrüsten. Jetzt wollen wir es von Dir wissen: Hast Du bei Deinem Auto eine Dachreling nachrüsten lassen oder war diese bereits ab Werk verbaut? Gab es Probleme nach der Nachrüstung? Besitzt Du vielleicht gar keine Dachreling und bist eher ein Fan vom Transport via Anhängerkupplung? Erzähl uns in den Kommentaren von Deinen Erfahrungen! Wie immer sind wir sehr gespannt!

Alex von ATP

1.7/5 - (7 votes)

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.