Crackle Effekt: optisches Tuning für deinen Lack!

Heute widmen wir uns einer Produktneuheit für dein Auto, die du vielleicht schon einmal im Deko-Regal oder aber auf den Fingernägeln einer Freundin gesehen hast: Crackle Effekt! Diesen trendigen Look, der die bearbeitete Oberfläche rissig und ledrig aussehen lässt, gibt es jetzt auch für deinen Autolack. Wie das Ganze funktioniert und du dein Auto pimpen kannst, das sagen wir dir jetzt:

Crackle Effekt – Was ist das?

Den Crackle Effekt gibt es bereits etwas länger. Er wird gerne im Haushalt zu Dekorationen eingesetzt, um beispielsweise Möbel im Vintage-Look erscheinen zu lassen. Diesen coolen Effekt gibt es jetzt auch durch ein 2-schichtiges Effektlack-Spray für dein Auto
Diese neuen Lacke bewirken, dass deine Lackoberfläche aussieht, als wäre sie aufgerissen. Sie bekommt eine lederartige Struktur. Warum man sein Auto veraltet aussehen lassen sollte? Weil es einen wirkungsvollen und trendigen Look erzeugt und du damit definitiv zum Hingucker auf der Straße wirst. Besonders geeignet Stellen für dein Fahrzeug sind beispielsweise die Außenspiegel oder die Stoßstange. Natürlich könntest du aber auch dein komplettes Auto neu lackieren. Oder aber du willst einen alten Roller oder dein Motorrad aufmotzen. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

 

Crackle Effekt Lack – Wie funktioniert‘s?

Du hast Lust, dein Auto optisch aufzupimpen? Dann sagen wir dir jetzt, wie du den Crackle Effekt anwenden kannst.
Suche dir zunächst eine passende Stelle aus, die du lackieren möchtest. Diese reinigst du erst einmal gründlich, damit der Lack später auch gut hält. Bevor du den Crackle Effekt Lack aufsprühen kannst musst du sicherstellen, dass deine Wunschstelle mit einem Acryl oder Nitrokombi-Lack behandelt ist. Sprühe also zuerst die Grundierung in einer coolen Farbe auf. Es empfiehlt sich in zwei Kreuzgängen zu lackieren, damit die Grundierungsschicht stark genug ist. Je mehr Lackschichten du aufträgst, umso ausgeprägter ist später die Rissbildung zu sehen. Ob du die Grundierung dunkel oder hell machen möchtest, ist völlig egal. Durch den rissigen Look kommt jede Farbgestaltung gut an. Achte nur darauf, dass Grundierung und Crackle Lack nicht zu ähnlich sind, sonst wirkt der Effekt nicht mehr.
Nachdem du die Grundierung aufgetragen hast, kannst du nach einer halben bis dreiviertel Stunde weiter machen. Jetzt kommt das Crackle Effekt Spray zum Einsatz. Trage es satt auf deine vorbearbeitete Stelle auf. Bereits nach einigen Sekunden kannst du beobachten, wie sich langsam aber sicher kleine Risse im Lack bilden. Durch die Rissbildung, kommt der Untergrund wieder zum Vorschein. Je mehr Crackle Lack du aufträgst, umso ausgeprägter wird die Krackelierung. Abschließend lässt du den Lack gut durchtrocknen. Nach 24 Stunden ist der Crackle Effekt Lack komplett durchgetrocknet und dein Auto erstrahlt in neuem Glanz.
Durch die Kombination aus Untergrund- und Crackle-Farbe hast du völlige gestalterische Freiheit. Der Lack bietet sich nicht nur für dein Auto an, sondern auch für alte Möbelstücke oder Bilderrahmen. Es eignen sich alle glatten und festen Oberflächen, egal ob im Innen- oder Außenbereich.
Hier zeigen wir dir noch einmal einige Ideen, wie du den Lack zur Dekoration anwenden kannst:

Und hier siehst du, wie sich durch Crackle Effekt eine alte Vespa in ein optisches Highlight verwandelt:

Sieht richtig cool aus, oder? Probier es doch einfach selbst aus! Den Crackle Lack gibt es in vielen verschiedenen trendigen Farbkombinationen.
Beim nächsten Mal stellen wir dir wieder einen starken Partner von uns vor. Um wen es sich dabei handelt? Lass dich überraschen! Bis dahin: trendige Fahrt!



Aktuelle Kommentare

  1. Neeltje Forkenbrock sagt:

    Ich habe mich schon immer gefragt, wie diese Art von Autolackierung genannt wird. Der Crackle Effekt ist ein absoluter Hingucker. Min Traum wäre ein rosa Cabrio mit Lackierung im Crackle Effekt.

  2. Helga sagt:

    Solch ein Effekt könnte auch das Auto unseres Opas aufpeppen! Dadurch könnte ein visueller Effekt von einem Tiger erreicht werden, was das Steigern vom Selbstgefühl des Opas sichern kann. Er hat dieses Auto sein ganzes Leben lang ja liebevoll gepflegt. Es soll doch Freude bis zu seinen letzten Lebzeiten auch weiter bringen. Danke für die Idee!

  3. Mario sagt:

    Die Arbeitsschritte werden ja gut gezeigt im Video, aber gerade als image-video vom Hersteller würde ich die Farben anders wählen. Das ist oben im Text gut erklärt, also keine beige grundierung und weisser crackle-effekt. Bei richtiger farbwahl sieht’s Top aus, kenne den Effekt schon seit Jahren.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Autobatterie wechseln: so wird’s selbst gemacht!

Deine Batterie hat den Geist aufgegeben und alles Laden bringt nichts mehr? Dann wird es Zeit für eine Neue. Wir haben ...

Wasserkühler wechseln: so erneuerst du deinen Kühler!

Um perfekt arbeiten zu können, brauchst du angenehme Temperaturen. So geht es auch dem Motor deines Autos. Nichts ist ...

© 2019 ATP Auto-Teile-Pöllath Handels GmbH | All rights reserved.