20 Jul 2022 Autowissen
Bremslichtschalter_defekt_Symptome

Bremslichtschalter defekt: Symptome, Folgen & Co.

Die Bremslichter sind ein zentraler Bestandteil der Sicherheitseinrichtung Deines Autos. Immerhin signalisieren sie den anderen Verkehrsteilnehmern, dass Du gerade Deine Geschwindigkeit verlangsamst. Gehen die Bremslichter beim Bremsvorgang nicht mehr an, kann das unter Umständen auch gefährlich enden. Oftmals liegt das Problem an einem kaputten Bremslichtschalter. Ist nun der Bremslichtschalter defekt, sprechen verschiedene Symptome dafür – welche? Das verraten wir Dir in diesem Beitrag! Bereit? Let’s get started!

Bremslichtschalter defekt – Symptome

Einen defekten Bremslichtschalter zu erkennen, ist gar nicht so einfach. Warum? Weil die Symptome dafür sehr vielfältig sind und diese leicht mit anderen Defekten verwechselt werden können. Deswegen erzählen wir Dir direkt, an welchen Symptomen Du einen Bremslichtschalter-Defekt erkennen kannst:

  • Beim Betätigen der Bremse gehen Deine Bremsleuchten nicht an.
  • Die Bremslichter leuchten auf, obwohl Du das Bremspedal nicht trittst.
  • Wenn der Tempomat nicht funktioniert, kann das auch an einem defekten Bremslichtschalter liegen.
  • Ist die ESP-Kontrollleuchte aktiv, kann das ein Symptom für einen Bremslichtschalter-Defekt sein.
  • Es kann die Nachricht „Bremslichtschalter: unplausibles Signal“ im Fehlerspeicher auftauchen – das ist aber nicht bei jedem Fahrzeug der Fall.
  • Teilweise leuchtet oder blinkt die Kontrolllampe für die Vorglühanlage Deines Diesels.
ESP-Kontrollleuchte ist wegen eines Bremslichtschalter-Defekts aktiv
Bei einem Bremslichtschalter-Defekt kann ein Symptom eine leuchtende ESP-Lampe sein.

Wie Du siehst, sprechen viele verschiedene Symptome für einen Defekt am Bremslichtschalter. Es ist nur schwer auszumachen, ob es wirklich daran liegt oder ob nicht doch eine andere Ursache dahintersteckt. Wenn der Bremslichtschalter defekt ist, können die Symptome auch für eine defekte Sicherung, verschlissene Heck- bzw. Bremsleuchten oder Ähnliches sprechen. Deswegen ist es wichtig, den Bremslichtschalter zu prüfen – So kannst Du eine genauere Fehlerdiagnose durchführen und andere Defekte ausschließen. Wie das geht, erklären wir Dir direkt als Nächstes!

Bremslichtschalter prüfen: So geht’s!

Sobald der erste Verdacht auf einen Bremslichtschalter-Defekt besteht, weil ein oder mehrere Symptome dafürsprechen, wird es Zeit, den Bremslichtschalter zu prüfen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir Dir nun vorstellen!

Stromfluss bei Bremslichtschalter prüfen

Kommen wir direkt zur ersten Möglichkeit: Um sicherzustellen, ob der Bremslichtschalter defekt ist oder nicht, solltest Du nicht nur die verschiedenen Symptome beachten, sondern auch den Stromfluss prüfen. Doch wie genau kannst Du überhaupt messen, ob Strom durch den Bremslichtschalter fließt? Mit einem Multimeter zum Beispiel. Folgende Messergebnisse sprechen für einen Bremslichtschalter-Defekt:

  • Wenn das Bremspedal durchgetreten ist, sollte eigentlich Strom durch den Bremslichtschalter fließen.
  • Anders herum sollte kein Strom fließen, wenn Du das Bremspedal nicht trittst.

Ist dies bei Deinem Bremslichtschalter nicht der Fall, ist dieser defekt und Du solltest einen neuen Bremslichtschalter einbauen (lassen). Wenn die Strommessung allerdings nicht die zu erwartenden Ergebnisse geliefert hat, solltest Du nach dem Ausschlussverfahren vorgehen und schauen, wo genau das Problem liegt – wenn nicht am defekten Bremslichtschalter. Einfacher ist das Prüfen des Bremslichtschalters mit der zweiten Methode. Natürlich verraten wir Dir auch, wie diese funktioniert! Bereit? Let’s go!

Heckleuchte eines Autos, bei dem die Bremslichter nicht gehen, weil der Bremslichtschalter defekt ist.
Wenn Deine Bremsleuchten nicht funktionieren, solltest Du den Bremslichtschalter prüfen – aus Sicherheitsgründen.

Bremslichtschalter prüfen mit Diagnose-Gerät

Die Prüfung mit einem Diagnose-Gerät gibt Dir normalerweise direkt Auskunft darüber, was die Symptome hervorruft. Im Falle eines defekten Bremslichtschalters kannst Du zum Beispiel die Meldung „Bremslichtschalter: unplausibles Signal“ sehen. Unabhängig vom defekten Teil, solltest Du das Problem unbedingt beheben (lassen). Warum? Weil die Folgen schwerwiegender sein können, als Du Dir vielleicht denkst. Welche Folgen ein Bremslichtschalter-Defekt mit sich zieht – das erfährst Du jetzt!

Bremslichtschalter defekt – Folgen

Wir haben es bereits angedeutet: Die Folgen eines defekten Bremslichtschalters solltest Du keinesfalls unterschätzen. Warum? Weil unter anderem auch Deine Fahrsicherheit gefährdet wird:

  • Wenn Deine Bremsleuchten nicht funktionieren, weil der Bremslichtschalter defekt ist, können die Verkehrsteilnehmer hinter Dir nicht erkennen, dass Du bremst.
    • Das Ergebnis? Im schlimmsten Fall ein Auffahrunfall – gerade bei einer Vollbremsung.
    • Dass Autounfälle gefährlich sein können, müssen wir Dir nicht erklären.
Gut zu wissen: Aus diesem Grund gilt übrigens auch Vorsicht bei Nutzung der Motorbremse! Hier gehen die Bremslichter nämlich auch nicht an – aber das ist völlig normal, keine Sorge!
  • Weil Deine Fahrsicherheit nicht gewährleistet ist, wirst Du auch die anstehende TÜV-Prüfung wegen eines defekten Bremslichtschalters nicht bestehen.

Es ist also wichtig, dass Du Dir einen neuen Bremslichtschalter besorgst, sobald Du einen Defekt bemerkst. Nur so kannst Du weiterhin für Deine und die Sicherheit anderer sorgen.

So, jetzt bist aber Du an der Reihe: War bei Deinem Auto bereits der Bremslichtschalter defekt? An welchen Symptomen konntest Du den Defekt erkennen? Erzähl uns doch in den Kommentaren von Deinen Erfahrungen! Wir sind wie immer sehr gespannt auf Deinen Bericht.

Alex von ATP

Rate this post

BELIEBTE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.