Autobahn Blow up: Lebensgefahr aus dem Nichts!

Du hast bestimmt auch schon einmal von der heimtückischen Todesfalle namens „Blow up“ gehört. Doch was genau ist das eigentlich? Wie können solche Straßenschäden entstehen? Und vor allem: wer ist besonders gefährdet? Wir verraten es dir:

Autobahn Blow up – Was ist das?

Sogenannte Blow ups – oder zu deutsch Hitzeaufbruch – entstehen bei langanhaltend hohen Temperaturen bei Betonfahrbahnen. Genauer gesagt handelt es sich um Abplatzungen oder Aufwölbungen einzelner Betonfahrbahnplatten. Diese Straßenschäden können plötzlich und unerwartet auftreten, weswegen sie oft zur tödlichen Falle werden.  Wir erklären dir genau, wie das passieren kann:
Blow ups entstehen ausschließlich bei Betonfahrbahnen. Bei Hitze und Sonneneinstrahlung erhöht sich die Temperatur der Betonplatten. Die Platten dehnen sich weiter aus, als sie können. Im Gegensatz zu Asphaltfahrbahnen haben die Betonplatten nämlich das Problem, dass sie zu hart sind, um sich zu verformen. Sie brechen auf, stellen sich auf oder schieben sich so aneinander, dass sie sich gegenseitig nach oben drücken. Die gefährliche Sprungschanze entsteht.
Hitzeschaden Quelle: mz-web.de

Blow up – wer ist gefährdet?

Besonders betroffen von Autobahn Blow ups sind ältere Fahrbahnen, die noch aus Betonplatten bestehen. Hier gilt besondere Vorsicht, insbesondere wenn die Tageshöchstwerte bei über 30 Grad liegen. Um Verkehrsteilnehmer zu schützen und rechtzeitig auf die drohende Gefahr aufmerksam zu machen, werden betroffene Strecken mit Tempolimits versehen.
Wie immer gilt: Safety first! Bist du bei hoher Hitze mit dem Auto unterwegs und fährst auf einer Betonfahrbahn, solltest du dich auch tatsächlich an die Tempolimits halten. Vergrößere außerdem den Abstand zu deinem Vordermann. Vorsicht ist besser als Nachsicht!
Besonders gefährdet bei drohenden Blow ups sind Motorradfahrer, die durch die plötzlich auftretende Unebenheit das Gleichgewicht verlieren können. Bei hoher Hitze ist es sogar ratsam als Motorradfahrer betroffene Streckenabschnitte zu meiden.
Solltest du Straßenschäden entdecken, die noch nicht ausgeschildert sind, melde dies bitte umgehend der Polizei oder Autobahnmeisterei.
Beim nächsten Mal widmen wir uns deiner Klimaanlage. Was du gegen stinkige Luft aus der Lüftung tun kannst? Erfahre es im nächsten Beitrag. Bis dahin: sichere Fahrt!



Aktuelle Kommentare

  1. Andi Serkins sagt:

    man kann es nicht oft genug sagen, Autofahren ist einfach eine gefährliche Sache. Aber so viele nehmen es einfach auf die leichte Schulter, und wenn dann was passiert, wird sich nur gewundert.
    Bezüglich der Blow ups ist schon echt krass wie ich finde. Gerade wenn man auf der Autotbahn mit 130 fährt kann das ganz schnell nach hinten losgehen

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Gaffer und Schaulustige: diese Strafen drohen!

Jeder von uns kennt die Situation oder fürchtet sie: ein Unfall im Straßenverkehr. Unfälle sind schlimme Angelegenheiten, besonders, wenn nicht nur ein ...

Defekter Anlasser: darum geht dein Anlasser kaputt!

Brauchst du einen Kaffee am Morgen, um in den Tag zu starten? Oder vielleicht eine kalte Dusche? Egal was, jeder hat sein eigenes Ritual, um voll ...

© 2019 ATP Auto-Teile-Pöllath Handels GmbH | All rights reserved.