20 Aug 2021 Autowissen
Headerbild_auskuppeln_ATP

Auskuppeln und Auto im Leerlauf laufen lassen: Das musst Du wissen!

Der Klassiker: Du bist im Stadtverkehr und fährst auf eine rote Ampel zu. Nun musst Du früher oder später Deinen Wagen zum Stehen bringen. Hierfür hast Du mehrere Möglichkeiten – wie zum Beispiel Auskuppeln und das Auto im Leerlauf bis zur Linie rollen lassen. Doch ist das Auskuppeln sinnvoll? Lohnt es sich den Fuß von der Kupplung zu nehmen oder nicht? All das verraten wir Dir in diesem Beitrag. Los geht’s!

Was bedeutet Auskuppeln?

Spätestens in der Fahrschule dürftest Du den Begriff schon mal gehört haben. Gerne helfen wir Deinem Gedächtnis auf die Sprünge. Also nochmal: Was bedeutet Auskuppeln? Ganz einfach:

  • Beim Auskuppeln geht es darum, die Verbindung zwischen Motor und Getriebe durch die Kupplung zu trennen.
  • Damit das geschieht, musst Du den Gang rausnehmen und den Motor im Leerlauf laufen lassen.
  • Wie das geht? Kupplungspedal treten, Gang rausnehmen, Kupplung wieder loslassen, fertig.

In diesen Situationen kommt das Auskuppeln in Frage

Warum solltest Du aber das Getriebe von der Kupplung trennen wollen? Es gibt Situationen, in denen es durchaus sinnvoll sein kann, den Leerlauf einzulegen – wie zum Beispiel:

  • Wenn Du auf ebener Straße an einer roten Ampel stehst und die Kupplung entlasten möchtest.
  • Auch bei Straßen mit sehr niedrigem Gefälle kann das Auskuppeln eine Option sein.
  • In bestimmten Gefahrensituationen – wie bei Aquaplaning oder Glatteis – beugt der Leerlauf dem Schleudern vor.

Achtung: Auskuppeln verboten!

Kein Scherz. In manchen Situationen ist der Leerlauf nicht nur wenig sinnvoll, sondern sogar verboten, da besonders gefährlich. Wenn Du bergab fährst, solltest Du unbedingt die Finger vom Auskuppeln lassen. Warum? Weil im Leerlauf die Motorbremse nicht greift. Was das auf einer steilen Abfahrt in der Tiefgarage oder auf einem starken Gefälle in einer Berglandschaft bedeutet – das kannst Du Dir vorstellen. Im besten Falle droht Dir ein Bußgeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung. Im schlimmsten Fall gerät der Wagen völlig außer Kontrolle und Du bringst Dich und die anderen Verkehrsteilnehmer in Gefahr – was gegen die StVO verstößt.

Wusstest Du das? Legst Du den Leerlauf ein, während Du Dich auf einer bergab führenden Strecke befindest, die mit einem entsprechenden Gefahrzeichen angekündigt wurde, machst Du Dich strafbar. Denn laut StVO § 40 gilt: „Gefahrzeichen mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit, insbesondere zur Verringerung der Geschwindigkeit im Hinblick auf eine Gefahrsituation.“ Durch das Auskuppeln wirkst Du einer möglichen Geschwindigkeitsreduzierung aktiv entgegen…

Leerlauf einlegen in Gefahrensituationen?

Wie bereits gesagt: In anderen Gefahrensituationen kann das Auskuppeln sogar hilfreich sein. Denn wenn Deinen Reifen der notwendige Grip auf der Fahrbahn fehlt, werden alle Lenk-, Beschleunigungs- und Lenkmanöver zum Risiko. Kuppelst Du aus, schaltest Du automatisch die Motorbremse aus. Damit vermeidest Du es, dass Dein Fahrzeug auf Glatteis oder bei Wasserglätte ins Schleudern gerät.

Tipp: Du möchtest mehr zu den Themen sicheres Fahren im Schnee oder Aquaplaning erfahren? Klick einfach auf den betreffenden Link, um direkt zum passenden Beitrag zu gelangen!

Auskuppeln: Die Vorteile auf einen Blick

Welche Vorteile die Motorbremse hat, haben wir Dir in einem anderen Beitrag hinreichend erklärt. Dennoch stellst Du Dir bestimmt die Frage, ob das Einlegen des Leerlaufs nicht doch ein paar Vorteile haben könnte. Wir fassen Dir die wichtigsten Vorteile zusammen.

An_der_roten_Ampel_auskuppeln_ATP
An der roten Ampel auskuppeln – damit schonst Du Deine Kupplung!

Leerlauf an der Ampel einlegen: Das sind die Vorteile

Logisch. Wenn Du an der Ampel oder am Bahnübergang den ersten Gang behältst, musst Du auch ununterbrochen das Kupplungspedal treten. Handelt es sich nur um einen kurzen Stopp, kannst Du das Deiner Kupplung durchaus ab und an zumuten. Allerdings führt ein solches Verhalten auf Dauer zu einem frühzeitigen Verschleiß Deiner Kupplung. Das Auskuppeln hat hingegen den großen Vorteil, dass Du die Kupplung entlastest und das Pedal vollkommen loslassen kannst. Im Klartext:

  • Das Auskuppeln an der Ampel schont die Kupplung und beugt vorzeitigem Verschleiß vor.
  • Insbesondere zur Schonung des Ausrücklagers ist das Einlegen des Leerlaufs ratsam.
Tipp: Sollte der Wagen vorwärts oder rückwärts rollen, solltest Du die Handbremse ziehen, statt ununterbrochen das Bremspedal zu betätigen – ansonsten wird früher als erwartet der nächste Bremsen-Wechsel anstehen… Bewegst Du Dich auf eine rote Ampel (oder ein Stopp-Schild) zu, dann ist die Motorbremse die bessere Option – Deinen Bremsen zuliebe.

Auskuppeln, damit der Motor nicht ausgeht

Bei starken Gefällen ist der Leerlauf keine gute Idee, das weißt Du bereits. Handelt es sich jedoch um ein sehr schwaches Gefälle oder eine längere ebene Straße, kann das Auskuppeln durchaus sinnvoll sein. Denn damit rollt der Wagen einfach weiter und der Motor geht nicht aus. Mit der Motorbremse wirst Du früher oder später das Gaspedal betätigen müssen, wenn Du den Motor nicht abwürgen möchtest. Und das würde wiederum einen erhöhten Kraftstoffverbrauch nach sich ziehen.

Niedrige_Drehzahl_bei_im_Leerlauf_laufendem_Motor_ATP
Das Auskuppeln führt zu einer niedrigen Drehzahl – das spart Sprit.

Sprit sparen durch Auskuppeln?

Viele sind der Meinung, dass man Kraftstoff sparen kann, wenn man den Leerlauf einlegt und dadurch das Getriebe von der Kupplung trennt. Das Auskuppeln ist allerdings nicht die spritsparendste Lösung. Denn auch im Leerlauf dreht sich der Motor weiter – und verbraucht Sprit (in der Regel bis zu einem Liter pro Stunde).

Unser Tipp: Wenn Du die rote Ampel gerade erwischt hast oder diese an einer Kreuzung mit längeren Wartezeiten steht, solltest Du lieber den Motor abstellen. Das wirkt sich definitiv positiv auf die Tankanzeige aus. Übrigens: Das ist auch der Grund, warum moderne Fahrzeuge häufig mit Start-Stopp-Automatik ausgestattet sind.

Nun bist Du aber an der Reihe: Benutzt Du den Leerlauf häufig, nie oder nur in bestimmten Situationen? Oder hast Du vielleicht in Gefahrensituationen auskuppeln müssen? Wir sind sehr gespannt auf Deinen Kommentar!

Chris von ATP

3.5/5 - (15 votes)

BELIEBTE BEITRÄGE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Neueste
Älteste
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare sehen