Neuerungen für Autofahrer ab 28.April 2020

Ab nächster Woche tritt eine Änderung am Bußgeldkatalog in Kraft, die unter anderem zu schnelles Fahren deutlich härter bestraft. Zusätzlich sollen schwächere Verkehrsteilnehmer besser geschützt werden. Hier kannst du nachlesen, was sich ändert.

Kam es z.B. bisher für Autofahrer erst ab 21km/h innerorts zu viel, und 26km/h außerorts zu viel zu empfindlicheren Strafen, wie Punkten oder sogar Fahrverbot, liegt die Grenze jetzt bereits bei 16km/h -20km/h zu viel, und das sowohl innerorts als auch außerorts.

Zudem sollen Radfahrer besser geschützt werden.

Verkehrswidriges Parken, vor allem in zweiter Reihe, und ‚Wildparken‘ werden nun härter geahndet, ebenso das Parken an unübersichtlichen Stellen, wie z.B. in Kurven.

Hier gibt’s die wichtigsten Neuerungen der Novelle kurz und kompakt im Überblick.

Wie viel zu schnell? Bußgeld/Punkte Innerorts

ALT

Bußgeld/Punkte Innerorts

NEU

Bußgeld/Punkte Außerorts

ALT

Bußgeld/Punkte Außerorts

NEU

Fahrverbot

1 Monat

Vorher/jetzt

Bis 10 km/h 15€/- 30€/ 10€/- 20€/ Nein/Nein
11 – 15km/h 25€/- 50€/ 20€/- 40€/ Nein/Nein
16 – 20km/h 35€/- 70€/1 Punkt 30€/- 60€/1 Punkt Nein/Nein
21 – 25km/h 80€/1 Punkt 80€/2 Punkte 70€/1 Punkt Keine Änderung Nein/Ja
26 – 30km/h 100€/1 Punkt 100€/2 Punkte 80€/1 Punkt 80€/ 2 Punkte Nein/Ja

 

Bei Geschwindigkeitsverstößen über 31km/h und darüber gibt es keine Neuerungen.

Mehr Schutz für Radfahrer

Eine weitere Neuerung gibt es im Punkt ‚Abstand zu Fahrrädern beim Überholen‘. Galt bisher die zugegebenermaßen etwas schwammige Regelung, man solle einfach ‚ausreichenden Seitenabstand‘ beim Überholen einhalten, müssen Autofahrer ab 28.4. Fahrräder innerorts mit 1,5m Abstand überholen, außerorts mit 2m Abstand.

Parken in zweiter Reihe

Gerade in Großstädten mit wenigen Parkplätzen, stellen sich viele, gerne auch mal mit der Warnblinkanlage eingeschaltet, in zweiter Reihe hin, um schnell ein paar Besorgungen zu machen. Diese äußerst nervige Verkehrsbehinderung wird ebenfalls ab Ende April 2020 härter bestraft. Drückten Ordnungsamt und Polizei vorher oftmals ein Auge zu, oder vergaben Verwarngelder in Höhe von 15€ fürs Halten, und 20€ fürs Parken, kostet das den Autofahrer nun 55€; behindern sie den Verkehr, oder stellen eine Verkehrsgefährdung dar, werden sogar 70€ und ein Punkt in Flensburg fällig.

Wildparker, die auf Radwegen, Bürgersteigen, oder auf Schutzstreifen parken, müssen nun bis zu 70€ zahlen, und bekommen einen Punkt in Flensburg.

Andere Neuerungen, vor allem zur Rettungsgasse, bzw. wenn man sie behindert oder unerlaubt befährt, haben wir bereits in unserem Artikel Autofahren 2020 – das ändert sich für dich zusammengestellt.

Zur Erinnerung:

Neu ist, dass Fahrer, die keine Rettungsgasse bilden, ein einmonatiges Fahrverbot erhalten. Und das gibt es zusätzlich zu den 200€ Bußgeld, die für sowas fällig werden.

Noch teurer wird es, wenn du die Rettungsgasse unrechtmäßig nutzt, weil „ich will ja nur zur nächsten Ausfahrt raus/ auf den Rastplatz/ füge faule Ausrede hier ein“. Das geht gar nicht, und wird ab 28.4.2020 mit 240€, einem Monat Fahrverbot, und zwei Punkten in Flensburg geahndet.

Eine gute Nachricht für viele aber noch zum Schluss, sowohl in Städten als auch auf Autobahnen wird es vorerst keine staatlich verordnete Geschwindigkeitssenkung geben. Also, kein Tempolimit!

Zusammenfassend kann man sagen, es wird teurer und strenger. Inwiefern diese Änderungen die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen werden, bleibt abzuwarten.

Bis dahin, gute und sichere Fahrt!

Euer ATP-Team



Hinterlasse eine Antwort

Schreibe ein Kommentar zu diesem Artikel

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Aquaplaning: so verhältst du dich richtig!

Gerade jetzt im Herbst, wenn es viel regnet, können Straßen schnell zu gefährlichen Rutschbahnen mutieren. Bei diesem Phänomen, Aquaplaning, auch ...

Panne im Winter: so beugst du den häufigsten ...

Es hat -10 Grad im Winter. Es schneit. Du bist allein unterwegs. Und plötzlich passiert es: du hast eine Autopanne und bleibst liegen. Das ist nun wirklich ...

© 2020 ATP Autoteile GmbH | All rights reserved.